Die Diesel-Heizgeräte von Eberspächer

0

Wenn vom 27. August bis 4. September der Caravan Salon in Düsseldorf seine Pforten öffnet, präsentiert der Standheizungs-Spezialist Eberspächer ein Diesel-Heizsystem. Mit der aktuellen Gerätegeneration können Camping-Fans zu jeder Jahreszeit mit dem Wohnmobil verreisen und die wohlige Wärme genießen.

Viele Camper verreisen auch in den kälteren Jahreszeiten gern, doch sinkt die Außentemperaturen steigt proportional auch der Gasverbrauch. Weitere Schwierigkeiten können beim mühsamen Wechsel der sehr schweren Gasflaschen oder den Anschlüssen in Europa auftreten, die nicht überall genormt sind. Eberspächer macht dem ein Ende und präsentiert Diesel-Heizgeräte, die nun noch mehr Komfort bieten.

Reisemobile mit Airtronic- und Hydronic-Modellen an Bord lassen sich wesentlich bequemer beheizen, da der notwendige Diesel bereits im Fahrzeugtank ist und der Gasvorrat ausschließlich zum Kochen sowie zum Kühlen genutzt werden kann. Dies erlaubt dem Camper einen Umstieg auf kleinere Flaschen, was mehr Stauraum im Wohnmobil bedeutet. Die Diesel-Heizgeräte von Eberspächer überzeugen außerdem mit konstantem Wärmekomfort. Die Luftheizungs-Varianten vom Typ Airtronic saugen die Kabinenluft an und heizen diese fast ohne Verzögerung. Die schnelle Aufheizung der Luft erfolgt durch eine besonders leistungsstarke Powerstufe.
Das  Diesel-Heizgerät vom Typ Hydronic ( die Wasserheizungs-Variante) kann in den Motorkühlwasser-Kreislauf integriert werden, wodurch auch das Vorwärmen des Motors ermöglicht werden kann.

Beide Aggregate können bequem nachgerüstet werden. Die Airtronic findet direkt im Innenraum – oder Unterflur Platz, die Hydronic wird im Motorraum oder an geschützter Stelle im Außenbereich angebracht. Beide Varianten können als eigenständige Heizlösung für das ganze Fahrzeug genutzt werden oder auch als Ergänzung zu bereits bestehenden Komponenten.
Ohne lästiges  Ein- und Ausschalten bleibt die Temperatur auch in der Nacht konstant auf Wohlfühlniveau und das bei geringem Energieverbrauch. Mit einer Schaltuhr lässt sich die Temperatur der Airtronic-Diesel-Heizgeräte bequem und bis aufs Grad genau einstellen. Zusätzlich kann die Heizung über ein Funkfernbedienung oder per Festnetz- oder Mobiltelefon bedient werden.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*