Ente im Tajine aus Nachbars Garten

0

Michael Alt, Koch der Firma Eberspächer, hat sich mal wieder auf den Weg durch Deutschland gemacht, um ein deftiges Schmor-Gericht mit Zutaten von heimischen Bauern zu kreieren.

Wer oft auf Reisen ist, wie Michael Alt, lässt sich gern von dem jeweiligen Angebot inspirieren. Gern kombiniert der Allgäuer auch Zutaten und Kochutensilien von verschiedenen Kontinenten. Passend zum goldenen Herbst hat sich der Spitzenkoch diesmal für Ente im Tajine aus Nachbars Garten entschieden. Das frische Gemüse und Fleisch in den typischen Farben der Jahreszeit, kommt direkt von den hiesigen Bauern und wird in einer typischen Afrikanischen Tajine zubereitet, einem aus gebranntem Lehm bestehendes Schmorgefäß.

Zutaten:
2 x 250 g    Entenbrüste
1        Zwiebel geschnitten

2        Äpfel in spalten
2 EL        Honig
Ă–l
300 g        Kartoffelwürfel (ca. 0,5 cm)
100 ml WeiĂźwein
Salz
Pfeffer, Zimt, Zucker
1 BundThymian

Die Entenbrüste kreuzförmig einschneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Tajineunterteil (aus Guss) erhitzen, ein wenig Ă–l dazu geben und die EntenbrĂĽste von beiden Seiten anbraten und auf einen Teller geben.

Die geschnittenen Zwiebel in die Tajine geben und anbraten und mit Zucker bestreuen.

Die angebratenen Entenbrüste auf die Zwiebel geben und mit Honig beträufeln.

Die Apfelspalten und die Kartoffelwürfel zugeben mit Zimt bestäuben und dann mit dem Weißwein ablöschen.

Die Thymianzweige verteilen, den Deckel schlieĂźen und das ganze 30 Minuten bei kleiner Flamme schmoren lassen.

Ein schmackhaftes Gericht – passend zur goldenen und kühlen Jahreszeit. Wem es jetzt nicht warm ums Herz ist, dem empfehlen wir eine Standheizung der Firma Eberspächer.

Viel SpaĂź beim Nachkochen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*