Weitere Alpenpässe gesperrt

0

So langsam hat der Winter auch in Deutschland Einzug gehalten, sp√§testens am kommenden Wochenende. Aber in den Alpen bleiben immer mehr Strecken f√ľr Reisende versperrt.


F√ľr die n√§chsten Tage teilt der Auto Club Europa (ACE) mit, dass weitere drei Alpen√ľberg√§nge winterbedingt f√ľr den Verkehr dauerhaft geschlossen wurden. Es handelt sich um das Hahntennjoch und das Paznauntal in √Ėsterreich sowie um den Albulapass in der Schweiz, die allesamt erst wieder im Fr√ľhjahr 2012 ge√∂ffnet werden sollen.
Derzeit ist die Verbindung Lech-Warth (L198) in √Ėsterreich wegen Lawinengefahr nicht befahrbar. Damit sind jetzt 38 der rund 200 meist befahrenen √úberg√§nge im Hochgebirge f√ľr den Verkehr gesperrt. Das sind einschlie√ülich der vorr√ľbergehenden Streckenschlie√üungen sechs gesperrte P√§sse mehr als noch vor gut einer Woche.

F√ľr Reisen im Hochgebirge gilt weiterhin Schneeketten-Pflicht, denn der bevorstehende Wintereinbruch k√∂nne abrupt mit der Sperrung weiterer Passstra√üen erfolgen.

F√ľr allezeit wohlige Temperaturen im Wohn- oder Automobil sorgt eine Standheizung .

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*