Weitere AlpenpÀsse gesperrt

0

So langsam hat der Winter auch in Deutschland Einzug gehalten, spĂ€testens am kommenden Wochenende. Aber in den Alpen bleiben immer mehr Strecken fĂŒr Reisende versperrt.


FĂŒr die nĂ€chsten Tage teilt der Auto Club Europa (ACE) mit, dass weitere drei AlpenĂŒbergĂ€nge winterbedingt fĂŒr den Verkehr dauerhaft geschlossen wurden. Es handelt sich um das Hahntennjoch und das Paznauntal in Österreich sowie um den Albulapass in der Schweiz, die allesamt erst wieder im FrĂŒhjahr 2012 geöffnet werden sollen.
Derzeit ist die Verbindung Lech-Warth (L198) in Österreich wegen Lawinengefahr nicht befahrbar. Damit sind jetzt 38 der rund 200 meist befahrenen ÜbergĂ€nge im Hochgebirge fĂŒr den Verkehr gesperrt. Das sind einschließlich der vorrĂŒbergehenden Streckenschließungen sechs gesperrte PĂ€sse mehr als noch vor gut einer Woche.

FĂŒr Reisen im Hochgebirge gilt weiterhin Schneeketten-Pflicht, denn der bevorstehende Wintereinbruch könne abrupt mit der Sperrung weiterer Passstraßen erfolgen.

FĂŒr allezeit wohlige Temperaturen im Wohn- oder Automobil sorgt eine Standheizung .

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*