Italien-Urlaub wird teurer

0

Urlauber die in diesem Jahr eine Reise nach Italien planen, m├╝ssen sich auf erh├Âhte Mautpreise einstellen. Nach der letzten Erh├Âhung erst im September 2011 werden nun erneut die Geb├╝hren angehoben.

espana-elke / pixelio.de

Nach Angaben des ADAC wird es f├╝r Touristen, die etwa von der ├Âsterreichischen Grenze von Villach nach Venedig oder an die n├Ârdliche Adriak├╝ste nach Triest fahren, erneut teurer. Rund sechs Prozent mehr kostet 2012 die Fahrt mit einem Pkw oder einem Wohnwagengespann.
Die Streckengeb├╝hren von Turin ├╝ber Genua an der K├╝ste entlang in Richtung franz├Âsischer Grenze haben sich um rund vier Prozent erh├Âht. Touristen, die mit Pkw oder Wohnwagengespann von Florenz nach Rom reisen, m├╝ssen ebenfalls tiefer in die Tasche greifen: Die Maut stieg auf diesem Streckenabschnitt ebenfalls um rund vier Prozent. Auf den beliebten Strecken von Verona bis Pesaro ging die Maut zudem um zwei Prozent und von Verona bis Pisa um rund drei Prozent in die H├Âhe.

Nicht nur f├╝r den ADAC ist diese Mautanhebung von beliebten Routen im Norden Italiens als zu hoch. So beklagen sich auch Touristen ├╝ber die mehr Geb├╝hren, besonders weil sich der Zustand der Stra├čen oder die Qualit├Ąt von Tunnel in den letzten Jahren kaum verbessert hat.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*