Ein Schwalbennest trampt zur CMT

0

Im Rahmen der diesjährigen Urlaubsmesse CMT, die am vergangenem Wochenende in Stuttgart zu Ende ging, kam es zu einem ganz besonderen Experiment, wobei an das Gelingen anfangs niemand so recht glauben wollte.


Das Vorhaben klang schon etwas gewagt: Der Autor Valentin von Vacano und ein Fotograf wollten in vier Wochen mit einem Knaus Schwalbennest von Südeuropa zur  Urlaubsmesse CMT nach Stuttgart „trampen“. Die Besonderheit dabei: die über 2500 Kilometer sollte der neue Kleinwohnwagen nur von fremden und per Anhalterdaumen gestoppten Autos gezogen werden. Gestartet wurde im italienischen Tessin, der diesjährigen CMT-Partnerregion.

Und man mag es kaum glauben, das Experiment endete vor den Toren der Urlaubsmesse – Valentin von Vacano benötigte 29 Tage fĂĽr seine Reise. Nach einem erschwerten Anfang, als der Autor aus  Sachsenheim vier Tage in Tessin warten musste, erbarmten sich insgesamt 20 Autofahrer und nahmen das Schwalbennest huckepack. Von einem Kilometer ziehen bis auf die Strecke von 621 Kilometern war alles dabei. Besonders stilecht war der Schluss-Turn. Die letzten Kilometer vom Breitenauer See ĂĽber die A81 auf das Stuttgarter Messegelände wurde der kleine Knaus von einem Citroen 2CV („Ente“) gezogen. Besser hätte man es kaum inszenieren können.

Das Schwalbennest von Knaus wurde das erste Mal vor 50 Jahren  auf der Campingausstellung in Essen vorgestellt. Erste Stimmen verspotteten den Mini-Wohnwagen auch als das „Ei zum Hinter herziehen“, doch schon wenige später erlangte das Schwalbennest wahren Kultstatus.
Der neue Retro-Wohnwagen ähnelt seinem Vorgänger aus den 60er Jahren in den Abmessungen und der äußeren Form. Mit einer Länge von 3,77 Meter, einer Breite von 2,08 Meter und einer Höhe von 2,60 Meter bleibt die Größe auch für weniger geübte Fahrer gut beherrschbar – zumal das Gewicht von 585 Kilogramm von Kleinwagen zu bewältigen ist. Auf einer Länge von 2,56 Meter sind eine kleine Küche mit zwei Gas-Kochstellen, ein Abwaschbecken und ein 40 Liter großer Kühlschrank untergebracht. Ein Frischwasserkanister fasst 15 Liter. Ein Boiler ist allerdings nicht an Bord.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*