Stellplatzsuche: ADAC Stellplatzführer und Eberspächer-Onlineservice

0

Deutsche Wohnmobilisten verreisen am liebsten innerhalb der Heimat. Ein Grund dafür sind sicherlich die niedrigen Stellplatzpreise, die im europäischen Vergleich der durchschnittlichen Übernachtungsgebühren nur noch von Frankreich unterboten werden. Aufgelistet sind die Preise im aktuellen ADAC Stellplatzführer 2012, der über alles Wissenswerte zu mehr als 4000 Wohnmobil-Stellplätzen in 31 Ländern informiert.

Der ADAC-Vergleichspreis setzt sich zusammen aus der Übernachtungsgebühr für zwei Erwachsene in der Sommer-Hauptsaison samt Wohnmobil und den Kosten für eine Entsorgung. Auf deutschen Stellplätzen werden dabei im Durchschnitt 6,03 Euro fällig, in Frankreich zahlt man sogar nur 4,57 Euro. Drittplatzierter im europäischen Vergleich ist Spanien mit 8,08 Euro, dicht gefolgt von Österreich mit 8,65 Euro. Italien, das bei der Beliebtheit der Zieldestinationen an dritter Stelle liegt, erhebt im Schnitt 12,12 Euro für eine Übernachtung und liegt damit auf Rang sieben.

Mit dem ADAC Stellplatzführer lässt sich überdies bares Geld sparen: Dem Buch liegt bereits zum zweiten Mal die ADAC CampCard bei, die auf über 400 Stellplätzen und mehr als 1 600 Campingplätzen in Europa attraktive Rabatte gewährt.

Den ADAC Stellplatzführer 2012 gibt es für 19,99 Euro im Buchhandel sowie in den ADAC Geschäftsstellen. Wer lieber bequem übers Internet suchen möchte, der sollte den Eberspächer-Reisemobil-Service nutzen. In der Online-Stellplatzsuche ist kinderleicht und gibt direkt alle nötigen Infos zum Campingplatz und weiteren Gegebenheiten vor Ort.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*