Reisetipp: Camping am Gardasee

0

Wer gerne verreist und nicht stÀndig zu ein und demselben Bestimmungsort möchte, steht bei der Reiseplanung sicherlich immer vor der gleichen Frage: Wohin soll die Reise dieses Mal gehen? Den Campern ergeht es da nicht anders.

 

Die Entscheidung sollte aber dennoch mit Leichtigkeit fallen. Denn schließlich hat Europa einiges zu bieten und selbst wenn Campingfreunde innerhalb der deutschen Grenze bleiben möchten, sind viele attraktive CampingplĂ€tze vorhanden. Da das Wetter hier zu Lande aber nicht immer mitspielt, könnten auch andere Reiseziele, außerhalb des Landes, in Betracht gezogen werden.

Wer also garantiert gutes Wetter haben möchte, sollte auf jeden Fall in den SĂŒden Europas. Am besten eignet sich dafĂŒr der Gardasee im Norden Italiens. Der Gardasee zĂ€hlt zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen und ist dazu auch noch sehr camperfreundlich. Rund um den See sind zahlreiche CampingplĂ€tze aufzufinden, die auf die verschiedensten BedĂŒrfnisse der Camper ausgelegt sind.

Der nördliche Teil des Gardasees ist in BergnĂ€he und hat somit eine kleinere Anzahl an CampingplĂ€tzen. Ideal fĂŒr Menschen, die die Berge lieben und die Ruhe im Urlaub schĂ€tzen. Weiter sĂŒdlich sind Campinganlagen viel hĂ€ufiger vertreten. Hier sind die StrĂ€nde viel besser ausgestattet und bieten idealste Badebedingungen. Zumal die Wassertemperaturen im Sommer bis zu 27 Grad erreichen. Leichte Seewinde sorgen fĂŒr eine frische Brise, die die heißen Temperaturen fĂŒr jeden ertrĂ€glich macht. Wem das nicht genĂŒgt, der kann sich an den Pools vergnĂŒgen. Denn die meisten CampingplĂ€tze besitzen zusĂ€tzlich ihre eigenen Swimmingpools.

Der Gardasee ist darĂŒber hinaus auch sehr familienorientiert. Um einen angenehmen Campingurlaub zu garantieren, haben viele CampingplĂ€tze ein besonderes Animationsprogramm fĂŒr junge Leute entwickelt. Hinzu kommen unzĂ€hlige Sportangebote, ob im Wasser, auf dem Flachland oder in den Bergen. Der Freizeitgestaltung sind am Gardasee keine Grenzen gesetzt und somit ist fĂŒr Abwechslung gesorgt. Das Equipment wird von fast allen CampingplĂ€tzen zur VerfĂŒgung gestellt.

Besucher, die ohne eigenen Wohnwagen oder Reisemobil anreisen, können Gebrauch der zur VerfĂŒgung stehenden Bungalows oder Mobilheime machen. Diese werden von einigen Campingplatzbetreibern angeboten, um jedem das Camping am Gardasee zu ermöglichen. Wer sich dafĂŒr entscheiden sollte, wird dies mit Sicherheit nicht bereuen.

Weitere Informationen fĂŒr einen Tripp zum Gardasee finden Sie unter: www.gardasee-info.com

Gastautorin Jasmin Layer kennt die Gardaseeregion sehr gut, in der nĂ€chsten Woche verrĂ€t sie ein paar Tipps rund um mögliche AktivitĂ€ten, Restaurants, Kultur und UnterkĂŒnfte am Gardasee.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*