Wohnlandschaft: Knaus Sky i

0

Seit der Saison 2012 hat der Reisemobilhersteller Knaus seine neu entwickelte Integrierten-Generation mit der Modellbezeichnung Sky i im Angebot. Die Serienausstattung reicht von der FahrerhaustĂŒr, ĂŒber das zentrale Servicemodul bis hin zum durchgehenden Doppelboden mit extra StaufĂ€chern. Eine weit nach unten gezogene und damit extra-große Frontscheibe sowie serienmĂ€ĂŸige LED-Tagfahrleuchten mit Chromspangen-Applikation prĂ€gen das Ă€ußere Erscheinungsbild des neu entwickelten Fahrzeugs.

Das große Sichtfeld der Frontscheibe in Verbindung mit den weit nach hinten gezogenen Seitenscheiben bietet dem Fahrer im neuen Sky i einen Panoramablick. Die gemeinsam mit Hella entwickelte Hybrid-Heckleuchte mit glimmenden Elementen LED-Elementen und herkömmlichen GlĂŒhbirnen verleiht dem neuen Integrierten wie auch allen anderen Knaus-Reisemobilen ein einheitliches „Familiengesicht“ fĂŒr das Heck. Die Einfassung der dritten Bremsleuchte und die Chromspange zwischen den beiden RĂŒckleuchten unterstĂŒtzen den neuen „Look“.

Außerdem verfĂŒgt der Sky i ĂŒber einen 30 Zentimeter hohen Mehrzweck-Doppelboden mit holzfreiem und damit verrottungsresistentem GfK-Unterboden. Der beheizte Doppelboden bietet zusĂ€tzlichen Stauraum, der ĂŒber die seitlichen Klappen von außen sowie ĂŒber Bodenöffnungen vom Wohnraum aus zugĂ€nglich ist. In Kombination mit der neuen XPS-Schaumisolierung in Boden- und Seitenwand bietet das Reisemobil hohe Wintertauglichkeit.

Auch der neue Sky i besitzt die bereits bei den Teilintegrierten vorgestellte Versorgungsbox auf der Fahrerseite. Diese ist in den Mehrzweck-Doppelboden integriert und ermöglicht damit den Zugriff sowohl auf die FrischwassertankbefĂŒllung, sowie auf die AblasshĂ€hne fĂŒr Frischwasser-, Abwassertank und Heizungsboiler. Ebenfalls in der Versorgungsbox verstaut ist serienmĂ€ĂŸig eine Aufbaubatterie mit 230-Volt-Anschluss, eine zweite ist als Option erhĂ€ltlich. ZusĂ€tzlich bietet die Box aufgrund der GrĂ¶ĂŸe noch Stauraum fĂŒr Kabeltrommel und Wasserschlauch.

Die Matratzenoberkante des Hubbetts lĂ€sst sich bis auf 109 Zentimeter absenken. Das Faltplisseerollo sorgt fĂŒr die notwendige Verdunkelung und Isolation der Front- und Seitenscheiben – optional bequem von unten und oben her flexibel verstellbar. Optional kann auch ein elektrisch betriebener Rollladen bestellt werden.

Das patentierte Knaus 3D-Raumbad besteht aus einem separaten Toilettenraum mit Waschbecken und separater Dusche mit GlasschiebetĂŒr. Der Zugang vom Raumbad zum Schlafbereich ist durch die flexibel verschiebbare Heckwand großzĂŒgig bemessen. Das Knaus 3D-Raumbad gibt es fĂŒr die drei Grundrisse 650 LG, 700 LEG und 700 LX.

Zu einem Grundpreis von 59.790 Euro sind die vollintegrierten Reisemobile im Handel erhÀltlich.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*