Gespanne bis 4,25 Tonnen fahren: B96-F├╝hrerschein

0

Gerade f├╝r junge Familien wird der Caravan zu einer beliebten eine Art, den gemeinsamen Urlaub zu verbringen. F├╝hrerscheininhaber im Alter bis ca. 30 Jahre besitzen jedoch meist nur den B-F├╝hrerschein, der ein F├╝hren von Caravan-Gespannen nur bis 3,5 Tonnen zul├Ąsst. Eine Grenze, die aber gerade attraktive, familientaugliche Kombination mit gr├Â├čeren Kombis, Vans oder Gel├Ąndewagen als Zugwagen und ger├Ąumigen Caravan-Modellen ausschlie├čt. Mit dem B96-F├╝hrerschein wird diese H├╝rde endlich gemeistert.

B96-F├╝hrerschein, Caravan-Gespann bis 4,25 Tonnen

In sechs Monaten kann in Deutschland die ÔÇ×Fahrerlaubnis der Klasse B mit der Schl├╝sselzahl 96ÔÇť, kurz B96-F├╝hrerschein, erworben werden. Damit lassen sich Pkw-Caravan-Kombinationen bis zu einem Gesamtgewicht von 4,25 Tonnen f├╝hren .

Die deutsche Fahrerlaubnis Verordnung sieht vor, dass f├╝r den B96-F├╝hrerschein keine Pr├╝fung, sondern nur eine mindestens siebenst├╝ndige Fahrschulung absolviert werden muss. Diese kann als eint├Ągige Gruppenschulung, etwa in Fahrsicherheitszentren von Automobilclubs, stattfinden oder direkt beim Fahrlehrer. Die B96-Schulung ist unterteilt in 2,5 Stunden Theorie und 3,5 Stunden praktische ├ťbungen. W├Ąhrend der praktischen ├ťbungen werden unter anderem Gefahrenbremsung, Ausweichen von Hindernissen sowie Rangieren und Einparken ge├╝bt. Nach der Training auf dem Testplatz folgt eine einst├╝ndige Fahrt durch den ├Âffentlichen Stra├čenverkehr in Begleitung eines Fahrlehrers. Nach Abschluss der B96-Schulung wird die erfolgreiche Teilnahme bescheinigt. Eine zus├Ątzliche Pr├╝fung ist nicht vorgesehen und entf├Ąllt somit.

Rund 90 Prozent aller im Markt angebotenen Caravans k├Ânnten laut Branchenverband CIVD mit der neuen Regelung aus B-F├╝hrerschein und B96-Fahrerlaubnis bewegt werden.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*