Großer Peugeot-Camper: der Boxer Liberté Van 600

0

Mit dem Boxer Liberté Van 600 stellt Peugeot auf dem Düsseldorfer Caravan-Salon (25.8. – 2.9.2012) sein zweites Wohnmobil vor. Der Ausbau stammt vom Branchenspezialisten Burow Mobil. Nach der erfolgreichen Einführung des teilintegrierten Boxer Liberté VIP 690 bietet Peugeot damit nun auch ein kompaktes Wohnmobil auf Kastenwagenbasis an.

Das gut sechs Meter lange Reisemobil, das auf dem Boxer Kastenwagen L3H2 basiert, bietet bis zu vier Personen Platz. Das quermontierte Bett mit einer Liegefläche von 1,94 x 1,40 Metern lässt sich auf die Seite klappen, um bei Bedarf zusätzlichen Stauraum zu schaffen. Eine Sitzgruppe mit Tisch, drehbare Vordersitze und ein Küchenmodul runden die Innenausstattung ab. Der Peugeot Boxer Liberté Van 600 verfügt außerdem serienmäßig über eine elektrische Einstiegsstufe, ein Rollosystem im Fahrerhaus und einen Fahrradträger an der Heckflügeltür.

Der 2,2-Liter-Dieselmotor hat eine Leistung von 96 kW / 130 PS und ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern. ESP, Geschwindigkeitsbegrenzer, Bordcomputer und Klimaanlage sind Standard. Der Basispreis für den Boxer Liberté Van 600 beträgt 39.950 Euro.

Auf der weltweit größten Messe für mobiles Reisen zeigen Peugeot und Burow Mobil neben dem Boxer Liberté VIP 690 weitere Reisefahrzeuge wie den Peugeot VIP 490, den VIP 540 und den VIP 600 L.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*