Facelift fĂĽr den Reisemobileinsteiger von Carthago

0

2011 sorgte er fĂĽr Furore, denn ein Reisemobil mit Liner-Technik ab einem Preis von weniger als 60.000,- € gab es bis dahin noch nicht. Nun feiert das „besser-gĂĽnstig Reisemobil“ seinen ersten Geburtstag und bekommt prompt ein Facelift, oder besser gesdagt ein paar Optimierungen verpasst.

Was bietet der Carthago c-tourer der neuen Modellgeneration? Die Entwickler von Carthago haben sowohl das Interieur als auch das Exterieur aufgewertet. Im Bereich Exterieur sind das z. B. die Busspiegel Carthago „bestview“. Die seitliche Spiegelverlängerung hat eine Regenwasserableitungsfunktion, einen separaten Weitwinkelspiegel und bietet eine verbesserte Durchsicht vom Fahrersitz aus z. B. im Kreisverkehr. Hinzu kommt eine in den den Spiegelarm integrierte FahrerhaustĂĽrbeleuchtung mit Funktion „coming home“ (bei Bedienen der Zentralverriegelung geht AuĂźenbeleuchtung an), die fĂĽr mehr Sicherheit sorgt. FĂĽr die Grundrisse c-tourer Teilintegriert gibt es kĂĽnftig ein Modularkonzept. Das besteht aus der Option Zentralhubbett ĂĽber der Wohnsitzgruppe inklusive Dachaufsatz und Dachfenster „skyview“ ĂĽber dem Fahrerhaus. Die Stehhöhe unter dem Hubbett beträgt 186 cm und die Sitzhöhe im Hubbett komfortable 75 cm.

Ab Modelljahr 2013 wird zudem das Armaturenbrett zur gezielten Erwärmung des Fahrerhausbereiches beheizt. Es dient quasi als „Heizkörper“ mit Flächenheizungseffekt. Das Möbeldekor und die Farbe des Wohraumbodens wurden harmonisch aufeinander abgestimmt und sorgen zusammen mit den Polsterstoffen fĂĽr ein sehr behagliches Ambiente. Insgesamt wurde das Möbeldekor durch Bicolor-Klappenfronten aufgewertet. Der Möbelbau nimmt bei Carthago bei allen Modellreihen einen sehr hohen Stellenwert ein und es kommen nur Materialien in Haushaltsqualität zum Einsatz.

Für die nächste Saison gibt es Nachwuchs in der c-tourer-Familie: gleich 3 neue Integrierten Grundrisse mit dem bei Carthago bekannten und bewährten Raumbad: die neuen Grundrisse c-tourer 147 (Doppelbett quer), 149 (Längseinzelbetten) und 150 (Queensbett) ergänzen das Angebot der Integrierten c-tourer, somit haben neben dem praktischen und komfortablen Bad mit Ankleidezimmer und ausgelagerter Dusche wie alle c-tourer eine großzügige L-Sitzgruppe mit Seitensitzbank für bis zu 5 Personen. Weiteres Komfortmerkmal: die große Winkelküche inkl. ausgelagertem 160L Kühlschrank im separaten Kombischrank auf Griffhöhe nach oben positioniert. Alle Integrierten c-tourer Raumbad-Modelle rollen serienmäßig auf dem AL-KO Tiefrahmen Spezial Carthago. Zudem sind die bereits bestehenden Integrierten c-tourer Modelle ohne Raumbad optional ebenfalls mit dem AL-KO-Tiefrahmenchassis erhältlich (Aufpreis 1.990 Euro). Ziel: Gewichtsersparnis um bis zu 50 kg.

Eine Sensation gibt es in der Baureihe c-tourer beim Thema Gewicht zu vermelden: die Sonderserie c-tourer „lightweight“ ist ein ultraleichtes Reisemobil ohne Kompromisse. Im Gewicht ganz klein und im Komfort groĂź. Diese Sonderserie trumpft durch eine weitere Reduzierung des bereits in Serienversion beachtlich niedrigen Eigengewichtes der c-tourer Baureihe. Dank AL-KO Tiefrahmen Spezial und weiteren gewichtsoptimierenden MaĂźnahmen sowie einem speziellen Ausstattungspaket konnte das fahrbereite Gewicht des c-tourer I „lightweight“ enorm reduziert werden. So hat die neue Grundrissvariante c-tourer I 138 „lightweight“ ein sensationlles niedriges Gewicht von 2865 kg. Fahrbereit versteht sich (75 kg Fahrer, 70 kg Kraftstoff, 20L Frischwasser, 15 kg eine Alugasflasche und Anschlusskabel).

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*