Edel-Camping Update: Der Chic high-line wird zum Carthago highliner

0

Schon immer versprĂĽhte er echten liner-Charme. Das wird auch in Zukunft so bleiben, technisch und optisch rĂĽckt aber das bisherige Topmodell der erfolgreichen Chic-Baureihe weiter an den Liner de luxe heran und wird gemeinsam mit ihm die Traummobil-Klasse bei Carthago bilden. Das spiegelt sich auch im Namen wider: Aus dem Chic high-line wird zur neuen Saison der Cathago highliner.

Das beliebte Oberklasse-Fahrzeug erhält für 2013 noch ein paar weitere Spezifikationen, die bisher nur der Liner de luxe zeigen konnte – etwa die 48 mm starken Seitenwände. Der highliner ist und bleibt also der preisattraktive Liner-Wettbewerber und das Ganzjahresfahrzeug par excellence.

Um die Nähe zum liner de luxe deutlich zu machen, wurde das Außendekor stark an die Luxusklasse von Carthago angeglichen. Ein neuer, innovativer Klimaspeicher-Doppelboden „highliner“ mit rahmenlosen,  extragroßen Busklappen aus Wandsandwich mit 48 mm Stärke und Parallelogrammtechnik bietet Stauraum für ausgedehnte Reisen. Hinzu kommt eine Erhöhung der Tankvolumina (Frischwasser 265 l, Abwasser 205 l, optionaler Fäkaltank 155 l), eine Reise fernab von Stellplätzen ist somit sorglos möglich.

Damit die Füße bei jeder Jahreszeit schön warm bleiben, wurde der highliner mit einer echten Warmwasser-Fußbodenheizung im Wohnbereich ausgestattet. Zusätzliche Warmwasser-Heiztechnik unter dem Fahrersitz und die Armaturenbrettbeheizung sorgen gezielt  für zusätzliche Wärme im Reisemobil. Das neue Möbeldekor „Sommerkastanie“ in Kombination mit dem Wohnraumboden „Mallee Eukalyptus“ im Schiffsparkett-Stil geben dem Reisemobil eine eigene Eleganz. Durch eine Absenkung des Duscheinstiegs bei den Raumbadmodellen auf Höhe des Wohnraumbodens wird mehr Duschraumhöhe erzielt.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*