Solides Einstiegsmodell mit ordentlicher Ausstattung – der Westfalia Amundsen

0

Die PreiswĂŒrdigkeit ist ein gutes Stichwort, wenn es darum geht, die neue Westfalia Baureihe vorzustellen. Sie trĂ€gt den Namen Amundsen und ist von den WiedenbrĂŒckern als Einstiegsbaureihe vorgesehen. Basis bildet der Fiat Ducato, im Fall des 540D mit kurzem und im Fall des 600D mit mittlerem Radstand.

Der Grundriss beider Reisemobile ist vergleichbar, an ein Heckdoppelbett schließen sich KĂŒche und Badbereich – beim grĂ¶ĂŸeren der beiden mit separater Dusche, an. In die große Dinette lassen sich Fahrer- und Beifahrersitz zu einer gemĂŒtlichen Sitzgruppe integrieren. Die Dinetten-sitzbank kann mit wenigen Handgriffen zu einem weiteren Doppelbett umgebaut werden.

FĂŒr Heizung und Bordtechnik werden bewĂ€hrte und benutzerfreundliche Komponenten, wie etwa die Warmluftheizung oder der 80 Liter KĂŒhlschrank eingesetzt. Eine besondere StĂ€rke der neuen Amundsen Modelle, die im klassischen Westfalia Innen-raumdesign gehalten sind, ist die FlexibilitĂ€t. So lĂ€sst sich etwa beim 600D mit wenigen Handgriffen der komplette Heck-Bett-Bereich zu einem großzĂŒgigen Stauraum mit Durchlademöglichkeit umbauen. Die Preise fĂŒr den Amundsen 540D beginnen bei 44.900 Euro, tausend Euro mehr kostet der lĂ€ngere 600D mit 45.900 Euro als Basispreis.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*