Saisonabschluß: Wintervorbereitung fürs rollende Feriendomizil

0

Noch vor den ersten Nachtfrösten ist es höchste Zeit, dafür zu sorgen, dass Caravan oder Reisemobil winterfest sind, darauf weist der Deutsche Camping-Club e.V. jetzt hin. Diese „Arbeit“ ist zum einen notwendig, wenn das rollende Daheim – sicher verstaut – auf die nächste Sommersaison wartet, aber auch dann unverzichtbar, wenn man Winterferien plant. Deutschlands Camping-Fachverband gibt sechs einfache Tipps für die empfohlene Vorbereitung.

– Arbeiten Sie sich von innen nach außen. „Großputz“ ist angesagt, Staub und Schmutz müssen beseitigt werden. Wenn man das Fahrzeug über den Winter einstellt, verringert sich die Arbeit im Frühjahr. Bei Fahrzeugnutzung im Winter lohnt es sich, jetzt schon vorzusorgen – was man im Sommer dabei hatte, braucht man im Winter eher nicht.

– Daher gilt: „Entrümpeln“ Sie das Fahrzeug gleichzeitig von Urlaubserinnerungen aller Art. Räumen Sie Stauräume aus und entfernen Sie überflüssigen Ballast, der das Fahrzeug beschwert und den Benzinverbrauch vergrößert.

– Kümmern Sie sich, vor allem, wenn das Fahrzeug eingelagert wird, jetzt um den Frisch- und Abwassertank. Sie müssen in Herbst gründlich gereinigt werden. Produkte dazu gibt’s im Fachhandel. Um Einfrieren bei unbenutzten Fahrzeugen zu verhindern, muss das Wasser in Tank und Therme komplett abgelassen werden. Die Reinigung zuvor ist nötig. Wichtig dabei ist, sicherzustellen, dass wirklich alles Wasser abgelassen wurde. Dann lässt man alle Hähne geöffnet.

– Wichtig: Die Heizungsanlage. Heizen Sie ihr Reisemobil probeweise einmal richtig auf. Nur so können Sie überprüfen, ob tatsächlich alles funktioniert oder eventuelle Reparaturen anstehen. Notwendig: Staub und Schmutz, der sich an Heizung und Gebläse angesammelt hat, muss weg, da er die Funktion beeinträchtigen kann.

– Bereits im Herbst den Gasvorrat langsam auf Propangas umstellen. Das im Sommer gebräuchliche Butangas ist bei Temperaturen unter + 5 Grad Celsius nicht mehr geeignet.

– Übrigens: Ein „Verwöhnprogramm“ sollten auch Zugfahrzeug oder Motorraum des Reisemobils bekommen – der Fachhandel hilft mit einem reichhaltigen Sortiment an Spezialreinigern, Konservierungsmitteln und Pflegeprodukten.

 

Weitere Informationen zum Thema und zum Camping-Club e.V. gibt es unter http://www.camping-club.de

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*