Eberspächer: Trendtag Automotive in Frankfurt

0

Der klassische Caravan Fahrer ist kein Youngster, aber trotz seines deutlich höheren Alters ist er sehr wohl in in sozialen Netzen anzutreffen. Dies verdeutlichte am Wochenende Dr. Torsten Ambs in seinem Vortrag: „Die Flucht der Göttin im Sandkasten aus dem automobilen WIRRklichkeitsRAUM oder: Wie gelangt die Automarke in die Lebens-Fernbedienung und begeistert den multioptionalen Ich-Sender?“ Präsentiert wurde eine Studie, die auf Basis verschiedener Social Media Analysen und empirischer Forschung erstellt wurde. Es wurde aufgezeigt, dass die Kommunikation deutlich Screen basierter geworden ist, dass sich der Markt zur Zielperson entwickelt hat und es für das Marketing zunehmend schwieriger wird, den Endverbraucher zu erreichen. 

Eberspächer, der Spezialist für Standheizungen hatte geladen und die Top Partner des Landes kamen gerne am Wochenende aus dem gesamten Bundesgebiet nach Frankfurt um sich über neueste Trends zu informieren und mit Kollegen zu diskutieren.

Das Highlight des Trendtages war der Vortrag von David Roland, Industry Head Automotive, Google Deutschland. Unter dem Titel „Ctrl+Alt+Del: Think mobile“ informierte er nicht nur ĂĽber weltweite Trends, er verdeutlichte die Bedeutung von „Mobile“ und auch, die Notwendigkeit, die Marke zu stärken, damit sie in der schnelleren Kommunikationswelt gefunden wird.

Mit EasyStart Call demonstrierte Eberspächer, dass der Sprung in die Zukunft gemeistert wurde. Per Sprachmenü, SMS oder über eine kostenlose App für Smartphone User lassen sich Start- und Laufzeit sowie weitere Funktionen reichweitenunabhängig programmieren. Durch die neue EasyStart Call wird die im Fahrzeug verbaute Eberspächer Standheizung mittels kostenloser Smartphone App für iOS ab Version 4.2 sowie für Android ab 2.3 auf unkomplizierte Art und Weise fernsteuerbar.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*