Aktionen der Leipziger Camping-Schau – Neues von der Touristik & Caravaning International

2

Wenn sich vom 21. bis 25. November 2012 die Caravaning-Welt in Leipzig trifft, gibt es fĂŒr alle Freunde des mobilen Urlaubs wieder viele Neuheiten zu entdecken. Auf circa 35.000 qm wird in Halle 1 und Halle 3 vom Zelt bis zum Reisemobil-Luxus-Liner alles prĂ€sentiert, was man fĂŒr den Camping- und Caravaning-Urlaub braucht.

Der GroßhĂ€ndler WOF Wohnmobil-Outlet-Factory bringt nicht nur ein neues Modell mit auf die Messe, sondern gleich eine völlig neue Wohnmobil-Marke! Die Weltpremiere von Bela, einem Reisemobil auf Fiat-Basis, das weniger als 30.000 € kostet, findet in Leipzig am Stand 1-B40 statt. Insgesamt sieben Grundrisse, darunter 3 Alkoven, 2 Teilintegrierte und 2 Modelle mit Hubbett werden bei der Firma P.L.A. exklusiv fĂŒr Deutschland gefertigt. Drei der Modelle haben dabei eine LĂ€nge unter 6m und sind somit besonders geeignet fĂŒr Reisende, die gerne StĂ€dtetouren machen oder sich öfter auf FĂ€hren bewegen. Das Markenzeichen der neuen BELA-Modelle ist die hinten abfallende Dachform, die gleichzeitig als Highlight im Design und als Schutz vor WasserschĂ€den gilt.

Das einzige Caravan-Modell mit Hubbett, den Averso Plus von BĂŒrstner, findet man im vorderen Teil der Halle 3. Hier treten die Marken der Hymer-/CMC-Gruppe – BĂŒrstner, Carado, Dethleffs, Hymer, Laika, LMC, Niesmann & Bischoff, Sunlight, T.E.C. und der Zubehörspezialist Movera – gemeinsam auf und zeigen die gesamte Produktvielfalt ihres Sortiments. Besondere Hingucker werden dabei u. a. die Gewinner des European Innovation Award, einem Preis der alljĂ€hrlich von 12 internationalen Fachzeitschriften fĂŒr besonders innovative Produkte oder Konzepte vergeben wird, sein. Neben dem BĂŒrstner Brevio und dem BĂŒrstner Grand Panorama im Reisemobil-Bereich konnte bei dieser Auszeichnung der Dethleffs Tourist SD durch sein neues Bau- und Designkonzept mit Aufstelldach im Caravan-Bereich punkten.

Zum Thementag Camping- & Caravaning am Sonntag, den 25. November 2012, wird es einen 600 qm großen Caravan-Parcours im AußengelĂ€nde der Messe geben. Unter fachkundiger Betreuung des ADAC und mit einem Saphir 465 vom Aussteller Fendt Caravan GmbH kann man ausprobieren, wie sich ein solches Gespann fĂ€hrt bzw. was der Unterschied beim FahrgefĂŒhl im Vergleich zum eigenen Modell ist. Als Zugfahrzeug stellt Zimmermann Automobile GmbH aus Leipzig den neuen Mitsubishi Outlander bereit. Die Fahrten auf dem Caravan-Parcours sind fĂŒr alle Besucher der TC kostenfrei.

Highlights und Besonderheiten:
In der Messehalle 1 werden sich die Marken Adria, Bavaria, Bela, Bonito, Bresler, Challenger, Chausson, Carthago, Caruso, Elnagh, EuraMobil, Fendt, Free Living, Globecar, Giottiline, Hobby, Illusion, Itineo, Karmann, Knaus, Mc Louis, Morelo, Orangecamp, P.L.A., Plasy, Plasy Live, Phönix, Pilote, Pössl, Rapido, SEA, Sterckeman, Sun Living, Tabbert, T@B, Therry, Tischer, Trigano, VW, Weinsberg, Wilk, XGO und einige weitere mit den neuesten Modellen fĂŒr die kommende Saison zeigen.

Auch hier sind gleich mehrere ausgezeichnete und innovative Fahrzeuge zu sehen. Zum Beispiel am Stand von Hobby (1-E20) mit dem Hobby Premium 560 CFe, ausgezeichnet mit dem Caravaning Design Award 2012/2013 fĂŒr besonders gelungene Detaillösungen und dem Hobby Premium Van 65 GE, welchem auf dem Caravan Salon in DĂŒsseldorf der Publikumspreis des Caravaning Design Awards verliehen wurde. Fendt Caravan hat mit einem besonderen Projekt frischen Wind in die Freizeitfahrzeug-Branche gebracht. Der „Fendt Caravan styled by Jette Joop“ wird nicht nur in Leipzig am Stand 1-C20 alle Blicke auf sich ziehen. Bei Knaus Tabbert wird u. a. ein neuartiges Batterieladekonzept fĂŒr E-Bikes und Pedelecs am Stand vorgestellt. Es ermöglicht als bislang einzige Lösung das Aufladen von Fahrrad-Akkus auch wĂ€hrend der Fahrt und soll ab dem FrĂŒhjahr 2013 zunĂ€chst in Knaus-Reisemobilen eingefĂŒhrt werden.

Doch damit nicht genug – natĂŒrlich zeigen sich auf der Touristik & Caravaning International auch wieder zahlreiche Camping- und CaravanstellplĂ€tze aus ganz Deutschland und Teilen Europas. CampingverbĂ€nde und zahlreiches Zubehör komplettieren das Angebot. Besonderes Highlight dieses Messebereiches wird die 850 qm große Zelt-Sonderschau sein. Vom kleinen Iglu-Zelt bis hin zur großen Luxusvariante sind die verschiedensten Modelle begehbar. Ein echter Hingucker darunter ist sicher das VW-Bulli-Zelt. Dieses Familienzelt ist 1:1 dem VW Bulli T1 aus dem Jahr 1965 nachempfunden und bietet Platz fĂŒr vier Personen.

 

2 KOMMENTARE

  1. Wisst ihr vielleicht etwas genaueres ĂŒber Campingtoiletten? Ich wollte mir eine kaufen fĂŒr den nĂ€chsten Ausflug, bisher fand ich aber nur wenig ĂŒber die QualitĂ€t der Produkte raus. Auf der Website http://www.die-campingtoilette.de habe ich etwas von Frischwassertank und Abflusstank gelesen. Habt ihr da irgendwelche Erfahrungswerte oder wisst worauf ich achten sollte beim kauf?

    • Hallo Martin,

      das Thema Campingtoilette ist in der Tat komplexer als man denkt. Einsatzort und Zweck (mobil oder fest installiert) sowie die nötige KapazitĂ€t des AuffangbehĂ€lters sind wichtige Plaungskriterien. Auf der besagten Seite bist Du schon richtig, gerne versuchen wir Dich bei der Auswahl zu unterstĂŒtzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*