Weihnachtsmann fährt im Reisemobil vor – Dethleffs Family Stiftung unterstützt auch dieses Jahr die Bescherung

0

Dethleffs Weihnachtsmann (Foto: Dethleffs)Auch dieses Jahr will der Weihnachtsmann der Dethleffs Family Stiftung Kindern, die die Weihnachtszeit nicht im Kreise der Familie feiern können, eine Aufmunterung schicken. Dazu besucht er Kinderheime, Armenküchen, Kinderkliniken und -hospize sowie Kinderstationen in Krankenhäusern, um bedürftigen oder kranken Kindern in Form von Geschenken und natürlich einer Weihnachtsgeschichte Ablenkung und Freude zu bereiten. Zusätzlich erhalten die Einrichtungen einen Spendenscheck der Stiftung. In diesem Jahr werden die Geschenksäckchen für insgesamt 320 Kinder vom Zelthersteller WIGO befüllt und selbstverständlich – wie es sich für Dethleffs gehört – vom Weihnachtsmann in einem Reisemobil zu den verschiedenen Stationen gebracht.

 

Seit acht Jahren engagiert sich das Familienunternehmen Ulmer Zeitarbeit ehrenamtlich für die Weihnachtsmannaktion. Eigens dafür schlüpft sogar der Geschäftsführer Walter Zeller höchst persönlich in die Rolle des Weihnachtsmannes. Begleitet wird er von Sylke Roth, der Projektleiterin der Dethleffs Family Stiftung, die diese Aktion schon seit Jahren organisiert und betreut: „Ich freue mich jedes Jahr darauf, den Kindern eine Freude bereiten zu dürfen und möchte mich bei allen Firmen bedanken, die uns dabei unterstützen.“

Die Weihnachtsmann-Aktion ist nur eines von vielen Projekten, die sich die Dethleffs Family Stiftung zu ihrer Aufgabe gemacht hat. Hauptanliegen der Stiftung ist es, bedürftigen Familien, Kindern und sozialen Einrichtungen kostenlosen Caravaning-Urlaub zu ermöglichen. Dafür wurden mehrere komplett ausgestattete Caravans auf einem familienfreundlichen Campingplatz am Grüntensee aufgestellt. Die Kinder, aber auch deren Eltern, sollen hier unvergessliche Urlaubstage erleben und sich eine Auszeit vom oft tristen Alltag gönnen. Kinderdörfer, -heime, soziale Einrichtungen oder hilfsbedürftige Familien können sich jederzeit für solch einen kostenfreien Urlaub (Aufenthalt bis maximal 14 Tage möglich) schriftlich bei Sylke Roth (Stichwort Dethleffs Family Stiftung) bewerben.
„Natürlich freuen wir uns auch über Spenden“, so Sylke Roth. „Je mehr Spenden wir bekommen, desto mehr Kindern können wir ein Lächeln ins Gesicht zaubern.“

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*