Schöne Aussichten – Knaus-Caravan Eurostar im modernen Outfit

0

Das Jahr 2013 wird spannend fĂŒr die Hersteller von Reisemobilen und Caravans. Noch im Sommer 2012 rechnete man mit weiter steigenden ZuwĂ€chsen bei den VerkĂ€ufen von Camping-Fahrzeugen. Mittlerweile haben beinahe alle Firmen ihre Erwartungen jedoch vorsichtig nach unten korrigiert. Im Kampf um den Markt prĂ€sentieren etliche Unternehmen deswegen wĂ€hrend der Jahres-Auftakt-Messe der Branche, der CMT in Stuttgart (12. – 20.1.2013), viele neue Modelle. Selten zuvor gab es in der Schwabenmetropole so viele Premieren wie 2013 – wichtiger denn je scheint das Design der Camper.

 

Besonders gespannt darf man auf den neusten Caravansproß von Knaus sein. Der neue Eurostar soll deutlich moderner und im „automotiven Design“ daher kommen. Neben der frischen Optik des Aufbaus sind seine Besonderheiten ein Funktionsboden, eine High-End-KĂŒche und Sieben-Zonen-Kaltschaummatratzen im Schlafabteil. Außerdem verfĂŒgt der in drei Grundrissen (500 EU, 500 FU und 590 FUS) angebotene Eurostar ĂŒber einen Kofferraum, in dem alle wichtigen AnschlĂŒsse (Frischwasser und 230 V) integriert sind. Zum Grundpreis ab 34.890 Euro soll der Knaus Eurostar voraussichtlich ab FrĂŒhsommer erhĂ€ltlich sein und hoffentlich ist er auch so hĂŒbsch anzusehen wie auf dem ersten Bild..

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*