Antischleuder-System zum Nachr├╝sten – Hobby und Knott geben AL-KO ATC frei

0

Eine Gefahrenbremsung und das sichere Ausweichen vor einem Hindernis geh├Ârt mit Abstand zur K├Ânigsdisziplin beim Gespannfahren. Moderne Reisemobile haben mittlerweile ESP serienm├Ą├čig an Bord und lassen ihre Fahrer in brenzligen Situationen ruhig durchatmen. Fahrer von Wohnwagengespannen sind allerdings meist ohne eine aktive Sicherheitsunterst├╝zung unterwegs, das ESP des Zugfahrzeugs ist bei schlingerndem Anh├Ąnger schnell ├╝berfordert. Ratsam ist daher die Verwendung eines Antischleudersystems, welches den Wohnwagen in kritischen Situationen aktiv einbremst und somit das Gespann wieder streckt und vor allem sicher um Gefahrenstellen herum lenken l├Ąsst. Die Ausstattung von Hobby-Caravans mit dem Stabilisierungssystem AL-KO Trailer Control (ATC) ist entgegen erster Zweifel doch sicher. Das best├Ątigen nun das Hobby-Wohnwagenwerk als Fahrzeughersteller und die Firma Knott als Achsen- und Bremsenlieferant. Nachdem zun├Ąchst technische Bedenken an der Kombinationsm├Âglichkeit des ATC mit dem Bremssystem von Knott bestanden, hat HOBBY die Experten der beiden Firmen an einen Tisch geholt. Dabei wurden gemeinsam alle Gutachten bzw. ABE von T├ťV und Kraftfahrtbundesamt (KBA) und zudem auch die Ergebnisse der neuesten AL-KO Testfahrten gepr├╝ft. Zus├Ątzlich wurden infolge der Gespr├Ąche Belastungstests in der Versuchsabteilung bei AL-KO durchgef├╝hrt.

Das Ergebnis: Selbst in extremsten Test-Situationen und unter h├Âchsten Belastungen im Grenzbereich zeigt sich die Knott-Achse mit montiertem ATC hinsichtlich der statischen und dynamischen Festigkeit als stabil. Davon sind die Vertreter des Qualit├Ątsmanagements sowie der Entwicklung/Konstruktion von Hobby und Knott nun ├╝berzeugt. Beide sprachen das Vertrauen in die Konstruktion bzw. Anbausituation des Stabilisierungssystems an Knott-Achsen aus. Dadurch kann die Nachr├╝stung des ATC an Hobby-Caravans nun freigegeben werden.
Mit seinem bew├Ąhrten elektro-mechanischen Antischleuder-System ATC erh├Âht AL-KO die Fahrsicherheit f├╝r einachsige Hobby-Caravans mit Knott-Achse ab Baujahr 1997. Dabei werden drei unterschiedliche Typen zur Nachr├╝stung zwischen 750 und 1.900 Kilogramm technisch zul├Ąssiger Gesamtmasse angeboten. Damit k├Ânnen Hobby-Kunden ihre einachsigen Caravans nun neben dem bekannten ETS02 von Knott mit einem weiteren Stabilisierungssystem nachr├╝sten.

Das ATC bedeutet lediglich ein Mehrgewicht von 4,5 Kilogramm. Der Einbau des wartungsfreien Systems dauert zirka zwei Stunden, sollte jedoch unbedingt vom Fachbetrieb durchgef├╝hrt und ├╝berpr├╝ft werden. Eine Eintragung in die Fahrzeugpapiere ist n├Âtig, es gen├╝gt die vorliegende ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) mit den Fahrzeugpapieren mitzuf├╝hren.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*