Fördermittel fast aufgebraucht – Jetzt Rußpartikelfilter nachrüsten!

0

Viele Besitzer von Reisemobilen und Caravans haben sich bereits vor der Debatte um die schädlichen Abgase der Dieselmotoren um den Einbau von zusätzlichen Filtern durch Nachrüstlösungen bemüht. Zur Freude vieler Partikelfilter-Nachrüster hat der Staat eine Beteiligung an den Umrüstkosten signalisiert und einen Zuschuß bereitsgestellt. Das Interesse an den nachträglich verbauten Dieselpartikelfiltern war und ist entsprechend groß, weil Städte und Gemeinden ihre Umweltzonen ausweiten und somit die Einfahrt nur noch für Fahrzeuge mit gültiger Umweltplakette gewähren. Mit dem Förderprogramm unterstützt die Bundesregierung die Besitzer älterer Dieselfahrzeuge. Die nachgerüsteten Pkw und Reisemobile erhalten eine bessere Umweltplakette.

Fahrzeuge mit Rußpartikelfilter erhalten eine bessere Umweltplakette (Quelle & Foto: news2do/GTÜ)

Die Chance seine Wohnmobil nun noch bezuschußt umrüsten zu lassen nimmt allerdings schnell ab, denn die staatlichen Fördermittel zur Nachrüstung von Diesel-Rußpartikelfiltern reichen nur noch für circa 23.700 Fahrzeuge. Wer den Zuschuss von 260 Euro noch erhalten möchte, muss sich beeilen, Ende März könnten die noch rund 6,1 Millionen Euro des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) bereits aufgebraucht sein.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*