Ford Tourneo Courier – kleines Raumwunder kommt 2014

0

Ford baut seine Tourneo-Familie aus und prĂ€sentiert als Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon ( bis 17.3.2013) den Tourneo Courier auf Fiesta-Basis. Der 4,16 Meter lange FĂŒnfsitzer kommt 2014 auf den Markt. Der Ford Tourneo Courier verfĂŒgt ĂŒber SchiebetĂŒren auf beiden Fahrzeugseiten. Das GepĂ€ckabteil besitzt eine Abdeckung, die sich in verschiedenen Höhen arretieren lĂ€sst. Hinzu kommt eine so genannte „Mega-Center“-Konsole, die neben DIN-A4-Dokumenten auch kleinere Laptops aufnehmen kann. Ein Staufach unterhalb des Fahrersitzes und weitere Ablagen im Dachbereich gehören ebenfalls zum Programm. In der Mitte des Armaturenbretts findet sich zudem eine Docking-Station. In ihr können elektronische GerĂ€te wie Navigationssysteme, Mobiltelefone oder MP3-Player sicher aufbewahrt, befestigt und aufgeladen werden.

Ford Tourneo Courier (Quelle: ampnet/Manfred Zimmermann)
Auf Wunsch sind neben dem Multimedia-KonnektivitĂ€tssystem Ford Sync mit Notruf-Assistenten auch Ford Sync App-Link, eine RĂŒckfahrkamera, der Fehlbetankungsschutz Easyfuel und ein Geschwindigkeitsbegrenzer an Bord.

Motorseitig greift Ford Diesel mit 1,5 Litern und 1,6 Litern Hubraum, die zwischen 55 kW / 75 PS und 70 kW / 95 PS leisten, zurĂŒck. Hinzu kommt der „Motor des Jahres 2012“, der 1,0-Liter-Ecoboost-Dreizylinder mit 74 kW / 100 PS. Alle Motoren haben ein Start/Stop-System.

Sein EuropadebĂŒt feiert in Genf der Ford Grand Tourneo Connect. Im Vergleich zum fĂŒnfsitzigen Schwestermodell Tourneo Connect besitzt die siebensitzige Variante einen um 400 Millimeter verlĂ€ngerten Radstand, auch die Karosserie legte um 40 Zentimeter in der LĂ€nge zu.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*