Leichter Tritt dank elektrischen Hilfsmotors – Pedelec von BMW

0

Der MĂŒnchner Automobilhersteller BMW prĂ€sentiert sein erstes serienreifes Pedelec und erweitert mit dem Cruise E-Bike sein Fahrrad-Angebot im Rahmen der Lifestyle Kollektion. Das Sportrad mit MotorunterstĂŒtzung auf Basis des bestehenden BMW Cruise Bike ist auf 1.000 StĂŒck limitiert und nur in Deutschland erhĂ€ltlich.

BMW Cruise E-Bike / Pedelec (Quelle: BMW/ampnet)

Ein Bosch-Elektromotor mit einer Leistung von 250 Watt unterstĂŒtzt den Fahrer bis maximal 25 km/h beim Treten. Damit dies reibungslos gelingt, messen Sensoren Drehmoment, Trittfrequenz und Geschwindigkeit. Daraus ergibt sich die optimale motorische UnterstĂŒtzung. Kommt zum Beispiel Gegenwind auf, muss der Fahrer des Cruise E-Bikes stĂ€rker in die Pedale treten, um sein Tempo zu halten. Darauf reagiert der Trittkraftsensor und ein Plus an Motorkraft fĂ€ngt die Mehrbelastung auf.

BMW Cruise E-Bike / Pedelec (Quelle: BMW/ampnet)

Über einen abnehmbaren Bordcomputer am Lenker lassen sich vier Assistenzlevel (Null bis Drei) und vier Fahrmodi (Eco, Tour, Sport oder Speed/Turbo) wĂ€hlen. Die Kombination aus Level und Modus ergibt die MotorunterstĂŒtzung und entscheidet ĂŒber die Reichweite, die bei bis zu 80 Kilometern liegt.

BMW Cruise E-Bike / Pedelec (Quelle: BMW/ampnet)

Das BMW Cruise E-Bike kann es auf allen Radwegen genutzt werden, und es besteht keine Helmpflicht.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*