Wenn Schnee zur Last wird – so klappt’s beim Wintercamping

0

Wintercamping (Quelle: Harry C  / pixelio.de)Wintercamping erfordert besondere Umsicht. Der ADAC hat die wichtigsten Tipps zusammengestellt, damit Wohnwagen und Wohnmobil die harten Bedingungen im Schnee unbeschadet ├╝berstehen. Denn schon auf dem Weg in den Urlaubsort auf gr├Â├čtm├Âgliche Sicherheit achten. Dazu geh├Ârt angepasstes Fahren mit richtiger Bereifung. Ideal sind M+S-Reifen f├╝r Zugfahrzeug und Anh├Ąnger oder Wohnmobil. Die Profiltiefe sollte mindestens vier Millimeter betragen. Schneeketten geh├Âren zur Winterausr├╝stung. Bei der Suche nach einem guten Stellplatz darauf achten, dass er schnee- und eisfrei ist. Sonst kann beim Auftauen der Caravan oder das Wohnmobil kippen. Um bei Tauwetter das Einsinken in den Boden zu vermeiden, m├╝ssen unter das Deichselrad des Wohnwagens sowie unter die Hubst├╝tzen ausreichend gro├če Bretter gelegt werden. Etwaige Stromkabel so verlegen, dass sie weder am Boden festfrieren, noch vom Schneepflug besch├Ądigt werden k├Ânnen.

Handbremse l├Âsen sobald das Campingfahrzeug aufgebockt ist. So friert sie nicht fest. Plastikt├╝ten sch├╝tzen Handbremshebel und Auflaufeinrichtung beim Caravan gegen Vereisung. Sinnvoll ist eine Schutzplane f├╝r den Gasflaschenkasten und die Gasanlage sollte m├Âglichst nur mit reinem Propan betrieben werden. Dies bleibt ÔÇô anders als Butan ÔÇô auch bei Minusgraden fl├╝ssig. Ein Zweiflaschensystem mit Umschaltautomatik sollte im Winter zur Grundausstattung geh├Âren, damit der Vorrat nicht unverhofft zu Ende geht. Elf Kilogramm Propan reichen etwa f├╝r zwei bis drei Tage.

StarLine-Winter-high (Quelle: Hymer)

Schneit es sehr kr├Ąftig: Dach von Wohnmobil, Wohnwagen und Vorzelt regelm├Ą├čig von Schnee befreien. Vor allem nasser Schnee kann schnell zu tonnenschwerer Last werden. Wenige Zentimeter Pulverschnee dagegen dienen sogar zur besseren Isolierung. Be- und Entl├╝ftungs├Âffnungen ÔÇô vor allem f├╝r die Heizung – d├╝rfen nicht zuschneien. Zudem Dachluke immer einen Spalt offen lassen. Das verbessert die Luftzirkulation. Die Abwasser, wenn m├Âglich, nicht in den Tank leiten. Stattdessen die Ablaufklappe oder das Ventil ├Âffnen und das Wasser direkt in einen Eimer leiten. So kann das Abwasser auch noch als Eisblock gut entsorgt werden. Bevor es mit Camper oder Wohnmobil wieder nach Hause geht, m├╝ssen Schnee- oder Eisplatten unbedingt vom Dach entfernt werden, damit andere Verkehrsteilnehmer nicht gef├Ąhrdet werden.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*