Sturmschäden am Camper – so sind Caravan und Wohnmobil richtig versichert!

0

Sturmschaden auf Campingplatz - Sturmschäden am WohnmobilSturmtief Xaver prescht gerade über Deutschland und reißt förmlich alles mit was nicht Niet- und Nagelfest ist. Glücklicher Weise sind die meisten Campingplätze fast geräumt, doch nicht alle Caravan oder Reisemobile stehen in einem gut geschützen Winterquartier. Wie ist der Schadenfall bei Campinganhängern und Wohnmobilen geregelt? Wie sollten sich Dauercamper versichern und welche Versicherung zahlt, wenn es zu Brand- oder Sturmschaden kommt?

Wer mit seinem Auto und einem Caravan auf Straßen unterwegs ist, der muss auch für den Anhänger eine Haftpflichtversicherung abschließen, diese ist Pflicht. Nur so sind auch Schäden gegenüber Dritten, die direkt mit dem Anhänger verursacht werden, abgesichert. Zusätzlich kann auch für den Anhänger eine freiwillige Kaskoversicherung abgeschlossen werden, somit ist auch der Wohnwagen bei etwaigen Schäden versichert, egal ob während der Fahrt oder im Standbetrieb entstanden. Gleiches gilt im Übrigen für ordnungsgemäß angemeldete und versicherte Reisemobile. Ist das Wohnmobil min. Teilkasko versichert, sind Strumschäden in der Regel abgesichert.

Bei Dauercampern sieht das Ganze natürlich anders  aus. In der Regel sind deren Feriendomizile auf einem Dauercampingplatz abstellt und werden nicht von der Stelle bewegt. In diesem Fall muss das Fahrzeug weder angemeldet sein, noch bedarf es einer Haftpflichtversicherung. Wird der Wohnwagen allerdings über öffentliche Straßen bewegt, muss der Fahrzeughalter ein Kurzzeit-Kennzeichen beantragen und auch für diese Zeit eine Kurzzeit-Haftpflichtversicherung abschließen.

Dennoch emfiehlt sich fĂĽr Dauercamper eine spezielle Campingversicherung. Diese greift bei Schäden, die am Wohnwagen selbst entstehen, und sogar Vorzelt oder Inventar sind meist mitversichert. Ă„hnlich wie bei der Kaskoversicherung hilft eine Campingversicherung auch nach einem Sturm, Hagel, nach einem Brand, bei Diebstahl oder Vandalismus. Gleiches gilt auch fĂĽr abgemeldete Wohnmobile: FĂĽr die „Ruhezeit im Winterquartier“ sollte mit dem Versicherer unbedingt geklärt sein, wie und in welchem Umfang das Fahrzeug weiter versichert ist.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*