Neuerdings auch als „FrontanhĂ€ngerkupplung“ – Was es nicht alles gibt in der Welt der Reisemobile und Caravans?

0

Kurioses aus dem PrĂŒfalltag der GTÜ (Foto: Klaus Wandtke IngenieurbĂŒro Wandtke · Wolfsburg)Fallen die Buchstaben GTÜ und dann auch vielleicht noch in Verbindung mit der genauen Bezeichnung des Unternehmens, der Gesellschaft fĂŒr Technische Überwachung, dann schreckt so mancher Reisemobil– oder Caravanbesitzer sicherlich auf. Klar – die gesetzlich vorgeschriebenen Hauptuntersuchungen bringen einem gut und gern mal schwitzige HĂ€nde ein, dabei sind die Kfz-PrĂŒfunternehmen und deren Angestellte eigentlich ein Ă€ußerst unterhaltsames Völkchen. Die besagte GTÜ zum Beispiel lĂ€sst gerne an den von ihnen inspizierten KuriositĂ€ten teilhaben. So auch in diesem Fall, als ein Kunde zur HU vorfuhr und die an der Front montierte AnhĂ€ngerkupplung mit dem Argument „hĂ€ufige Rangierarbeiten“ erklĂ€rte. Der geneigte Wohnwagen-Rangierer wird sich jetzt sicherlich denken: „Mensch, das ist die Lösung“! (Fahr-)Technisch gesehen sicherlich ja, verkehrstechnisch defintiv nein. Das mit der Hauptuntersuchung beauftragte IngenieurbĂŒro Wandtke aus Wolfsburg konnte dem „Fronthaken-Passat“ leider erst mal keine neue Plakette zuteilen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*