Der Alleskönner – VW Multivan Alltrack Studie

0

VW Multivan Alltrack auf Auto Salon Genf 2014 (Foto: dpp-AutoReporter)„SouverĂ€nitĂ€t ist der Ursprung von Freiheit.“ GemĂ€ĂŸ dieser Devise legten die Entwickler bei Volkswagen Nutzfahrzeuge ihren Fokus bei der Studie VW Multivan Alltrack, die auf dem Auto Salon Genf prĂ€sentiert wird. Schon das Showfahrzeug ist für alle Aufgaben und Wege bestens gerĂŒstet: Am Hafen zieht er stilvoll den BootsanhĂ€nger, in der Stadt ist er ein gerĂ€umiger, zuverlĂ€ssiger Partner, der durch sein edles Äußeres auch vor der Oper gut ankommt und durch seinen üppigen Innenraum zudem Platz für jeden Einkauf bietet. Schließlich – dank 4MOTION-Allradantrieb und Off-Road-Ausstattung – ist der Multivan Alltrack auf Serpentinen ebenso spurtreu unterwegs ist wie abseits der Straßen.

Die robusten, grau abgesetzten Front- und HeckstoßfĂ€nger mit integriertem Unterfahrschutz in mattem Silber stehen dabei ebenso in Kontrast zur dezent-eleganten Außenfarbe, wie die RadlĂ€ufe, Seitenschutzleisten und der Ladekantenschutz. Dieser scheinbare Widerspruch ist gewollt – ist er doch sinnbildlich für die zwei Welten des Multivan Alltrack: Erstklassiger Auftritt auf und eben auch abseits der Straßen.

VW Multivan Alltrack auf Auto Salon Genf 2014 (Foto: dpp-AutoReporter)

Zur enormen VariabilitĂ€t des Innenraums trĂ€gt ein solides Schienensystem im Boden bei, welches den Multivan Alltrack im Handumdrehen zum Reisemobil werden lĂ€sst. Denn neben verschiebbaren Einzelsitzen bietet es eine sichere Befestigungsmöglichkeit fĂŒr ein mobiles KĂŒchenmodul, das sowohl auf der linken Fahrzeugseite als auch hinter den Vordersitzen – quer zur Fahrtrichtung – platziert werden kann.  Das leicht ein- und umbaubare Modul bietet neben einer KĂŒhlbox einen Gasherd und ein Waschbecken mit Frischwassertank. Es ist einzeln entnehmbar und kann somit auch außerhalb des Fahrzeugs verwendet werden oder gĂ€nzlich in der Garage verbleiben, sollte es wĂ€hrend der anstehenden Fahrt nicht notwendig sein.

VW Multivan Alltrack auf Auto Salon Genf 2014 (Foto: VW Nutzfahrzeuge)

Doch der Mutivan Alltrack hat natürlich nicht nur eine starke Optik. Der Antriebstrang erhĂ€lt seine Leistung einen durch ebensolchen 2,0 TDI (132 kW/180 PS) und gibt sie an die vor der Hinterachse platzierte Haldex-Lamellen-Kupplung weiter. Der Böschungswinkel betrĂ€gt zudem vorne 21° und hinten 15°. (dpp-AutoReporter/hhg)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*