Caravan Salon 2014 – Neuheiten: La Strada bietet viel Komfort im Kasten

0

Zum Caravan Salon 2014 in D├╝sseldorf (30.8.-7.9. 2014) stellt la strada ein neues Kastenwagen-Wohnmobil auf Fiat-Ducato-Basis vor. Der ÔÇ×Avanti F“ will die Annehmlichkeiten eines weit gr├Â├čeren Familien-Reisemobils mit der Flexibilit├Ąt eines Kastenwagens verbinden. Die auf kompakte Reisemobile spezialisierten Echzeller bauen ein gro├čes Doppelbett (200×130 cm) unter die Decke, das tags├╝ber hochgeklappt ist, sowie ein zweites Doppelbett (197×142 cm) hinten quer. So finden bis zu vier Personen im Avanti F eine Schlafstatt oder zwei Personen in getrennten Betten Nachtruhe. Bei Tag hat die Familie in der Sitzgruppe, bestehend aus Bank und gedrehtem Fahrer- und Beifahrersitz, ausreichend Platz f├╝r gemeinsame Mahlzeiten oder Spielenachmittage. Bad, K├╝chenzeile, K├╝hlschrank, beheizter Doppelboden und Stauschr├Ąnke an der Decke komplettieren den Avanti F, der ab rund 53.800 Euro erh├Ąltlich sein wird. Der Avanti F wird in einem neuen Fiat Ducato Kastenwagen (mit Turbodieselmotoren mit 115 bis 180 PS) ausgebaut. W├Ąhrend der Reise finden die Kinder im Avanti F zwei mit Dreipunktgurten gesicherte Sitzpl├Ątze auf der Querbank der Sitzgruppe.

Das Kastenwagen-Wohnmobil ÔÇ×Avanti FÔÇť will den Komfort eines gro├čen Reisemobils mit der Flexibilit├Ąt eines Kastenwagens verbinden (Foto: la strada/ dpp-AutoReporter)

Besonderer Clou des La Strada Avanti F Stauraums: Der hintere Teil des Heckbettes l├Ąsst sich ├╝ber die gesamte Fahrzeugbreite bis zum Dach hochklappen – die Tiefe reicht aus, um zwei Fahrr├Ąder quer im Heck zu verstauen. Ein seltenes Komfortmerkmal in der Fahrzeugklasse der Kastenwagen-Reisemobile ist auch der beheizte Doppelboden; im Wohnbereich bietet er Platz f├╝r Werkzeug, Schuhe und andere Utensilien. Die durch den Doppelboden geleitete Warmluft der Heizung sorgt auch an kalten Tagen f├╝r warme F├╝├če.

Bequem geht es auch in der Sitzgruppe des Avanti F im vorderen Teil zu. Hier entsteht durch Drehen der Sitze eine Konferenzgruppe f├╝r 4 Personen. Im Fahrerhaus wird eine neue Polsterung ├╝ber die serienm├Ą├čigen Sitze des Fiat Ducato gezogen. Verst├Ąrkungen und Einlagen sorgen f├╝r mehr Festigkeit, eine deutlich verbesserte Ergonomie und mehr Seitenhalt. Auch die Kunststoffarmlehnen der Fahrerhaussitze erhalten einen angenehmen Stoff├╝berzug. Ausgestattet mit zwei Drei-Punkt-Gurten lassen sich R├╝ckenlehne und Sitzfl├Ąche der Sitzbank in vier Positionen arretieren: Mit senkrechter Lehne f├╝r den Fahrbetrieb und mit zur├╝ckgelegter Lehne und vorger├╝ckter Sitzfl├Ąche f├╝r den Wohnbetrieb. F├╝r bequemes Sitzen in allen Positionen sorgt die konvexe Form der Sitzlehne, die sich dem R├╝cken anpasst, gemeinsam mit den h├Âhenverstellbaren Kopfst├╝tzen.

Im Mittelteil des Avanti F liegt die K├╝chenzeile mit dreiflammigem Piezo-Gaskocher. Eine ausklappbare Arbeitsfl├Ąche erweitert den Aktionsradius in der K├╝che deutlich. Neu an Bord ist ein 80 Liter K├╝hlschrank mit automatischer Energiewahl AES, der in griffg├╝nstiger H├Âhe neben der K├╝chenzeile angebracht ist. Stauraum f├╝r T├Âpfe und Pfannen bieten die Ausz├╝ge unter Herd und Sp├╝le. Kleinere Utensilien und Zutaten finden in den Ausz├╝ge gegen├╝ber dem Herd Platz. Zwei Fl├╝gelt├╝ren geben den Zugang zum Bad frei. Diese platzsparende L├Âsung ├Âffnet die ganze Badbreite und erweitert zugleich die Bewegungsfreiheit im Gang. Fazit: Viel Reisemobil-Komfort im Kasten.

(dpp-AutoReporter/wpr)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*