Mercedes-Benz Zetros: Extrem-Offroader mit Luxus-Appartement

0

Spitzenklasse trifft Spitzenklasse: Der Mercedes-Benz Zetros steht für überragende Traktion und Robustheit, die Aufbauten von Hartmann Spezialkarosserien für höchste Stabilität und technische Brillanz, Reisemobil-Innenausbauten von Hünerkopf für individuellen Luxus in Vollendung. Ergebnis dieser drei Komponenten ist ein faszinierendes Reisemobil der Superlative. Auf dem Caravan Salon in Düsseldorf, Europas Leitmesse für Freizeitfahrzeuge, feiert das Supermobil vom 30. August bis 7. September seine Publikumspremiere.

Mercedes-Benz Zetros: Extrem-Offroader mit Luxus-Appartement. (Quelle: Daimler/dpp-AutoReporter Anhang)

Plattform des High-End-Reisemobils ist der Mercedes-Benz Zetros. Er kombiniert die extreme Geländegängigkeit eines Unimog mit der Tragfähigkeit eines schweren Lkw. Typisches Merkmal ist die Bauweise als Haubenwagen. Sie bedeutet leichtes Ein- und Aussteigen, ein ebenes geräumiges Fahrerhaus sowie hohen Fahrkomfort im Gelände durch die Sitzposition zwischen den Achsen. Basis des überlegenen Off-Road-Konzepts sind permanenter Allradantrieb, hohe Bodenfreiheit, Einzelbereifung, gleich drei Differenzialsperren und ein zweistufiges Verteilergetriebe. Zahlen belegen das Leistungsvermögen des Zetros: Die maximale Achsverschränkung beträgt 2 x 500 mm, die Watfähigkeit bis zu 1.190 mm, die Steigfähigkeit 80 Prozent.

Im Unterschied zu vielen Reisemobilen kennt der zweiachsige Zetros 1833 mit 18 t zulässigem Gesamtgewicht keine Gewichtsprobleme. Den Antrieb übernimmt ein Reihensechszylinder mit 7,2 l Hubraum und 240 kW (326 PS) Leistung und BlueTec-Technologie in Kombination mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe. Das Ausstellungsfahrzeug ist elegant in Persilber-Metallic lackiert und rollt auf Geländereifen im beeindruckenden Format 16.00 R 20.

Fahrerhaus und Aufbau des Reisemobils sind über einen Durchgang miteinander verbunden. Die Kabine fertigt Hartmann Spezialkarosserien aus Alsfeld in Mittelhessen. Der Aufbau ist 5,6 m lang und 2,4 m breit und in Wagenfarbe lackiert. Wände, Dach und Boden bestehen aus einteiligen, verzinkten und mit Kunststoff beschichteten Platten. Sie sind hochstabil und isolieren hervorragend dank einer maximalen Wandstärke von 100 mm.

Weitere Besonderheit ist ein elektrisch angetriebener Slide-Out in Fahrtrichtung links mit Karbon-Außenhaut und pneumatischer Dichtung. Heizelemente verhindern, dass sich auf ihm Schnee oder Eis ablagern. Der Slide-out vergrößert den Wohnraum auf 2,5 m Länge. Am Heck nimmt ein massiver Lastenträger mit hydraulischem Lift ein Motorrad auf.

 

 

 

 

(dpp-AutoReporter)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*