Komfort und Sicherheit im neuen Hymermobil ML-I

0

Hymer ML-I – Vollintegrierter auf Mercedes-Sprinter-Basis (Quelle: Hymer)Reisemobil– und Caravanhersteller Hymer feiert auf der CMT in Stuttgart vom 17. bis 25. Januar 2015 Premiere mit dem neuen vollintegrierten Wohnmobil ML-I. Das kompakte Wohnmobil auf Mercedes-Sprinter Basis ist mit zwei Grundrissen als ML-I 560 und ML-I 580 fĂŒr 78.990 Euro ab kommendem FrĂŒhjahr lieferbar.

Das neue Hymermobil ML-I ist ein klassisch stilvoller und wendiger Integrierter in der 3,5-Tonnen-Klasse mit Mercedes-Benz-Chassis, basierend auf dem Leichtbaukonzept des teilintegrierten HYMER ML-T. Bei einer Außenhöhe von 2,90 Metern und einer Außenbreite von 2,22 Metern verfĂŒgt das Hymermobil ML-I ĂŒber eine Garage, die eine Traglast von 350 Kilogramm (optional 450 Kilogramm) besitzt und eine lichte Höhe von 1,21 Metern aufweist. Die beiden Grundrissvarianten ML-I 560 und ML-I 580 sind jeweils 6,99 Meter lang.

Der ML-I verfügt über ein 150 cm breites, sehr komfortables und bequemes Hubbett über dem Fahrerhaus, welches tief absenkbar und fest aufliegend ist. So wird der Zugang zum Bettbereich wesentlich erleichtert. (Quelle: Hymer)

Der Wohnraumboden ist vom Fahrerhaus bis zum Fahrzeugheck stufenlos gestaltet. Mehrzonen-Kaltschaummatratzen und die hochwertige Matratzenauflage gewĂ€hrleisten eine angenehme Nachtruhe. Auf Wunsch kann der ML-I 580 auch mit niedrigen Betten geliefert werden. SerienmĂ€ĂŸig erhĂ€ltlich ist der komfortable, 142 Liter fassende Smart-Tower-KĂŒhlschrank. Dank des von HYMER patentierten PUAL-Aufbaus gilt das Hymermobil ML-I aufgrund seiner guten Isolationseigenschaften als winterfest und ist somit fĂŒr den Ganzjahresbetrieb bestens geeignet.

Die komfortablen Einzelbetten im ML-I 580 gibt es auch in niedriger Ausführung mit erleichtertem Einstieg in den Schlafbereich. Optional existiert die Möglichkeit, mit einem Zusatzpolster die Einzelbetten zur Liegewiese umzubauen und mit einer Aufstiegsleiter zu versehen. (Quelle: Hymer)

Das Thema Sicherheit hat bei Mercedes-Benz schon wĂ€hrend der Entwicklung und Konstruktion allerhöchste PrioritĂ€t, sodass die Transporter mit dem Stern zu den sichersten Fahrzeugen ihrer Klasse zĂ€hlen. Zahlreiche Sicherheitsausstattungen stehen serienmĂ€ĂŸig ab Werk zur VerfĂŒgung. Das neue Hymermobil ML-I ist in drei Motorisierungsvarianten erhĂ€ltlich: angefangen beim sparsamen 4-Zylinder mit 95 KW (129 PS) bzw. mit 120 KW (163 PS) bis hin zum agilen V6-Zylinder mit 141 KW (190 PS). Alle drei Versionen erfĂŒllen die EU-Abgasnorm Euro 6 und verfĂŒgen serienmĂ€ĂŸig ĂŒber ein Sport-Sicherheitsfahrwerk mit zusĂ€tzlichen Stabilisatoren an der Hinterachse und Federn an der Vorderachse, welche fĂŒr noch mehr Sicherheit und einen höheren Reisekomfort sorgen.

Das Komfortbad im neuen Hymermobil ML-I kann mit einer abgetrennten und gerĂ€umigen Dusche mit voller StehflĂ€che, einer modernen Banktoilette und einer großzügigen StandflĂ€che auftrumpfen. (Quelle: Hymer)

Eine AnhĂ€ngelast von bis zu zwei Tonnen ist garantiert. Die Kombination mit dem optional erhĂ€ltlichen 7G-Wandlerautomatikgetriebe ermöglicht eine sichere und entspannte Fahrweise. Auch die serienmĂ€ĂŸige Sicherheitsausstattung entspricht dem Premiumstandard. Dazu gehören unter anderem: Fahrer- und Beifahrerairbags, ABS, ASR, Tagfahrlicht, Anfahr-Assistent sowie das Adaptive ESP. Bei Letzterem handelt es sich um ein innovatives Fahrdynamikregelsystem, welches erstmals auch den Beladezustand des Fahrzeugs berĂŒcksichtigt.

Die moderne Küche im ML-I mit seinen großen Schubladen und den vielen DachstauschrĂ€nken lĂ€sst jede Menge Platz für etliche Küchenutensilien. Mit einem einfachen Handgriff lĂ€sst sich die ArbeitsflĂ€che problemlos erweitern, wodurch eine zusĂ€tzliche AbstellflĂ€che geschaffen wird.  (Quelle: Hymer)

In bestimmten gefĂ€hrlichen Fahrsituationen greift es aktiv mit gezielten BremseinsĂ€tzen an den einzelnen RĂ€dern ein und bewirkt außerdem eine bedarfsgerechte Anpassung der Motorleistung, um so den Fahrer bei der BewĂ€ltigung von Gefahrensituationen zu unterstĂŒtzen. Die drehbaren Pilotensitze Aguti Ergoflex lassen sich in Höhe und Neigung verstellen und die Sitzgruppe im Bug ist mit zwei integrierten Dreipunktgurten ausgerĂŒstet. Die große Panoramabugscheibe und der Busspiegel garantieren auch bei Wind und Wetter eine gute Rundumsicht.

Die Frisch- und Abwassertanks sind gut isoliert und werden zusĂ€tzlich beheizt. Das optionale Warmwasser-Heizsystem mit Fußbodenheizung verspricht wohlige und angenehme WĂ€rme im gesamten Fahrzeuginneren. Die AusrĂŒstung des Reisemobils mit weiteren Sicherheitsfeatures wie zum Beispiel einem statischen Kurvenlicht inklusive Nebelscheinwerfern ist problemlos möglich.

 

(caravanlounge/hymer)

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*