Stausaison geht in die nächste Runde – Verkehrsmeldungen zum 1. Maiwochenende

0

Stau auf der B29 (Quelle: news2do/ACE)Raus zum 1. Mai – schönes Ausflugswetter vorausgesetzt. Das erste Wochenende im gerühmten Wonnemonat kann laut ACE Auto Club Europa für Autofahrer aber streckenweise zu einem echten Geduldspiel werden. Der bundesweite gesetzliche Feiertag „Tag der Arbeit“ führt bereits am frühen Donnerstagnachmittag ins verlängerte Wochenende, was ein erhöhtes Staurisiko mit sich bringt. Bis in die Abendstunden hinein ist auf den Autobahnen und rund um die Ballungszentren mit dichtem Verkehr zu rechnen.

Am 1. Mai (Freitag) wird sich dem ACE-Bericht zufolge der Ausflugsverkehr in die Naherholungsgebiete bemerkbar machen. Dann sind auch viele Wandergruppen, Motorradfahrer und Radfahrer unterwegs. Auf den Autobahnen geht es am Feiertag eher ruhig zu. Nur auf den Transitrouten und auf den Strecken im Rhein-Ruhr-Gebiet herrscht aufgrund des Urlauberverkehrs aus Holland ĂĽberdurchschnittlich viel Verkehr.

Zahlreiche Alpenpässe wieder geöffnet
Nach der Wintersperre wieder befahrbar sind das Penserjoch und Würzjoch in Südtirol, sowie in Frankreich die Pässe Cayolle und Allos. Außerdem wurden die Pässe Croix-de-Fer und Glandon für den Verkehr wieder freigegeben. In Österreich sind, wie jedes Jahr am 1. Mai, die Öffnungen der bei Touristen beliebten Hochalpenstraßen Nockalm, Maltatal und Großglockner, sowie des Tiroler Hahntennjochs geplant.

Diese Maßnahme ist aber bei der derzeit noch herrschenden Lawinengefahr  nicht hundertprozentig sicher. In der Schweiz rechnet der ACE Anfang Mai mit der Wiederöffnung des Splügen- und des Flüelapasses. Diese und weitere Besonderheiten können tagesaktuell auf dem Onlineportal des ACE unter Alpenpässe eingesehen werden.

Auch Caravaner wieder auf dem Weg in den SĂĽden
Der ACE erinnert die Besitzer von Wohnwagen daran, die fĂĽr sie geltenden besonderen Regeln zu beachten.
In Deutschland dürfen demnach Gespanne auch auf Autobahnen maximal Tempo 80 km/h fahren. Ausnahme für Gespanne unter 3,5 t und mit Plakette am Anhänger: maximal 100 km/h. Reisemobile über 3,5 t dürfen nur mit maximal 100 km/h die Autobahnen befahren.

Strecken mit erhöhtem Verkehrsaufkommen und Staurisiko
A1 Hamburg – Bremen – Dortmund – Köln, beide Richtungen
A2 Hannover – Berlin
A3 Nürnberg – Würzburg – Frankfurt
A4 Heerlen/Aachen – Köln – Olpe
A5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt
A6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
A7 Füssen/Reutte – Ulm – Würzburg – Kassel – Hannover
A7 Kassel – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
A8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe
A9 München – Nürnberg  – Berlin
A10 Berliner Ring
A93 Rosenheim – Kiefersfelden, beide Richtungen
A95 Garmisch-Partenkirchen – München, beide Richtungen
A99 Umfahrung MĂĽnchen

Strecken mit teils umfangreichen Baustellen
A1 Saarbrücken – Hamburg – Lübeck
A3 Oberhausen – Köln – Frankfurt/ Würzburg – Nürnberg – Passau
A4 Heerlen/Aachen – Köln – Olpe – Erfurt – Chemnitz – Dresden – Görlitz
A5 Heidelberg – Darmstadt
A6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
A7 Flensburg – Hamburg – Kassel – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
A8 Luxemburg – Neunkirchen  – Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
A10 Berliner Ring
A14 Wismar – Magdeburg – Leipzig
A31 Bottrop – Gronau – Emden
A40 Venlo – Duisburg – Essen – Dortmund
A45 Aschaffenburg – Gießen – Hagen – Dortmund
A46 Düsseldorf – Wuppertal
A57 Köln – Krefeld – Nimwegen
A61 Hockenheim – Ludwigshafen – Koblenz – Venlo
A95 München – Garmisch-Partenkirchen
A96 München – Bregenz

 

ACHTUNG! Vollsperrung
A9 München – Nürnberg – Berlin in beiden Richtungen zwischen AS München-Schwabing (76) und AS München-Frankfurter Ring (75) Vollsperrung vom 02.05. 22:00 Uhr bis 03.05.2015 05:00 Uhr.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*