Wohnmobil mieten – ADAC bietet auch Leihcamper an

0

Urlaub mit dem Reisemobil ist beliebter denn je. Und zur Freude vieler Wohnmobilfans steigt das Angebot an Mietwohnmobilen stetig an. Auch ├╝ber den ADAC kann man das passende Wohnmobil mieten, der Autoclub hat daf├╝r ein paar Tipps parat.

Die Wohnmobilflotte des ADAC ist mittlerweile auf ├╝ber 1000 Exemplare angewachsen. Foto: ADAC

– Rechtzeitig buchen: Gerade in den Urlaubszeiten kommt es immer wieder zu Engp├Ąssen oder man erh├Ąlt nicht das gew├╝nschte Modell.

– Bei einem professionellen Anbieter mieten: Er hat die Erfahrung und kann bestens beraten.

– Fr├╝h genug kl├Ąren, ob die Mitnahme von Haustieren erlaubt ist. Oft ist dies verboten und nur bei wenigen Vermietern gegen Aufpreis m├Âglich.

– Genug Zeit bei der Abholung des Fahrzeugs einplanen. Meist gibt es eine einst├╝ndige Einweisung. Dazu besser vorher einen Termin vereinbaren, um lange Wartezeiten zu vermeiden.

– Das Fahrzeug bei Abholung gemeinsam mit dem Vermieter genau anschauen und eventuelle M├Ąngel im Fahrzeugzustandsbericht schriftlich festhalten.

– Ausreichenden Versicherungsschutz abschlie├čen: Eventuell sollte eine Selbstbeteiligungsversicherung abgeschlossen werden, um das Risiko im Schadenfall zu minimieren. Gute Vermieter verweisen auf entsprechende Anbieter.

– Mit dem Vermieter Unklarheiten besprechen. Dazu geh├Ârt: Fragen stellen, beispielsweise zu Freikilometern, Ausstattung, Motorisierung, Stornokosten, Versicherungen, Unfallkosten, Zubeh├Âr oder zum Umgang mit der Sanit├Ąrchemie.

F├╝r die meisten Wohnmobile gen├╝gt F├╝hrerscheinklasse B. F├╝r Wohnmobile ├╝ber 3,5 t ben├Âtigt man entweder die alte F├╝hrerscheinklasse 3 oder C1. Eine gro├če Auswahl bietet www.adac.de/wohnmobile. Mehr als 1000 ADAC-Wohnmobile stehen an bundesweit mehr als 60 Vermietstationen bereit. Die Auswahl reicht vom wendigen Campingbus ├╝ber schicke Teilintegrierte bis hin zu ger├Ąumigen und familiengerechten Alkoven-Reisemobilen. Neu: Ab sofort k├Ânnen auch mehr als 300 Wohnwagen deutschlandweit angemietet werden.

 

 

 

(dpp-AutoReporter/wpr)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*