IAA Neuheiten: VW Caddy Alltrack, der Offroad-Laster.

0

Volkswagen Nutzfahrzeuge zeigt auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA, 17. bis 27. September 2015) in Frankfurt/Main erstmals die neueste Offroad-Style-Version des Caddy. Der Nachfolger des Cross Caddy hei├čt jetzt VW Caddy Alltrack und ist wieder als Pkw und Kastenwagen erh├Ąltlich. Mit seinen exklusiven 17-Zoll-Leichtmetallfelgen ÔÇÜQuitoÔÇś, der neuen Metallic-Lackierung in Mojavebeige und dem optionalen Allradantrieb 4Motion setzt sich die neueste Variante des Stadtlieferwagens und Familien-Vans deutlich von den anderen Caddy-Modellen ab.
Volkswagen Caddy Alltrack (Foto: Volkswagen)Im Alltag ├╝ber Stock und Stein – individuelle Exterieur-Elemente oder T├╝reinstiegsleisten in silber-matt mit dem Alltrack-Schriftzug machen es deutlich: Hier f├Ąhrt die robust gestylte Version der neuesten vierten Caddy-Generation vor.

Schwarze Karosserieabdeckungen der Radh├Ąuser, schwarze Seitenschweller sowie die Unterkanten der Sto├čf├Ąnger vermitteln Robustheit. Sie heben sich von den in Wagenfarbe lackierten Anbauteilen wie Sto├čf├Ąngern, Seitenschutzleisten oder T├╝rgriffen ab und unterstreichen den Offroad-Look des neuen Alltrack. Sein Design-Unterfahrschutz ist schwarz und zus├Ątzlich mit Silber abgesetzt.

Weitere optische Highlights bei den neuen Offroad-Br├╝dern des Caddy sind die Alltrack-spezifischen, lackierten K├╝hlerschutzgitter mit drei Chromzierleisten, die Silber lackierten Pkw-Au├čenspiegelgeh├Ąuse, H7-Doppelhalogenscheinwerfer, Nebelscheinwerfer, abgedunkelte R├╝ckleuchten, Alltrack-Logos am Frontgrill und am Heck sowie eine silberne Dachreling.

Im Innenraum verf├╝gt der Alltrack als Pkw ├╝ber Klapptische an den R├╝ckseiten der Vordersitze, verstellbare Mittelarmlehne, Chrompaket, Dekoreinlage und Pedalerie im Aluminiumlook. Beide Modellvarianten verf├╝gen ├╝ber ein Lederpaket (Lenkrad, Handbremshebel, Schaltstulpe) mit muskat-farbenen N├Ąhten.

Der Alltrack ist mit allen Motor-/Getriebe-Kombinationen der ÔÇÜTrendlineÔÇś-Variante bestellbar. Aktuell sind das die vier effizienten 2,0 l-TDI-Diesel-Motorisierungen mit 75 bis 150 PS sowie die drei emissionsarmen 1,0 l-, 1,2 l- und 1,4 l-TSI-Benziner mit 84 bis 125 PS und die sparsame 1,4 l-TGI-Erdgasmotorisierung mit 110 PS. Getriebeseitig stehen, abh├Ąngig von der Motorisierung, 5- und 6-Gang-Schalter sowie 6- und 7-Gang-DSG-Doppelkupplungsgetriebe zur Verf├╝gung. Optional ist der neue Caddy Alltrack zudem mit dem Allradantrieb 4Motion bestellbar.

Serienm├Ą├čig immer mit Berganfahrassistent ausgestattet, verf├╝gt der Caddy Alltrack als Pkw-Variante zus├Ątzlich ├╝ber eine Klimaanlage, Radio mit 5-Zoll-Touchscreen, ÔÇÜLicht und SichtÔÇś-Paket und einen Geschwindigkeitsbegrenzer. Die Preise des neuen Caddy Alltrack beginnen mit dem 84 PS TSI-Motor bei 16.485 Euro netto f├╝r den Kastenwagen (19.617 Euro brutto) bzw. 24.359 Euro (20.470 Euro netto) f├╝r die Pkw-Version mit hinteren Fernstern und zweiter Sitzreihe. Die Markteinf├╝hrung des Caddy Alltrack startet in Europa voraussichtlich ab Jahresende 2015. (dpp-AutoReporter/wpr)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*