LEDs im Caravan und Reisemobil – Es werde Licht!

0
LEDs im Caravan und Reisemobil helfen Campern Energie und auch Geld zu sparen, und das ohne im Dunkeln zu sitzen. InterCaravaning und Caravanlounge haben die Vorteile von LED-Leuchtmitteln in Caravan und Reisemobil informativ zusammengestellt.
So bringen Besitzer eines Caravans oder Reisemobils nicht nur Licht in die dunkle Jahreszeit, sondern tun noch etwas f├╝r die Umwelt. In Reisemobilen und Caravans ist der Energiehaushalt begrenzt. Wer nicht permanent die Akkus laden und auch mal autark reisen m├Âchte, sollte also auf Stromfresser verzichten. Ein guter Anfang: die Beleuchtung. Um die klassische Gl├╝hbirne hat sich die EU gek├╝mmert, doch auch Halogen- oder Energiesparleuchten sind im mobilen Heim keine echte Alternative. Die Fachhandelskette InterCaravaning empfiehlt den Umstieg auf LED-Lampen. F├╝r Camper, die in den Wintermonaten das mobile Heim nicht nutzen, ist jetzt der ideale Zeitpunkt, um das Fahrzeug umzur├╝sten. Was spricht f├╝r LED?

LEDs im Caravan und Reisemobil sind umweltfreundlich

LED-Lampen verbrauchen bis zu 90 Prozent weniger Strom als gew├Âhnliche Gl├╝hbirnen.
Doch sind sie nicht nur wegen ihres geringen Stromverbrauchs besser f├╝r die Umwelt. Im
Gegensatz zu Energiesparleuchten enthalten LEDs kein umweltsch├Ądliches Quecksilber.
Bares Geld sparen Die Sparsamkeit von LEDs l├Ąsst sich am besten anhand eines Rechenbeispielsdemonstrieren. Verf├╝gt etwa ein Reisemobil ├╝ber f├╝nf Halogen-Lese- oder Einbauspots mit je 20 Watt Halogengl├╝hbirnen und brennen diese t├Ąglich f├╝nf Stunden, liegt der Gesamtverbrauch bei 500 Watt oder 0,5 kWh. Ersetzt der Besitzer die Leuchten durch LEDs mit der gleichen Leuchtst├Ąrke aber einem Verbrauch von nur 0,7 Watt, sinkt der t├Ągliche Gesamtverbrauch bei der gleichen Brenndauer auf 17,5 Watt oder 0,0175 kWh. W├Ąhrend eines dreiw├Âchigen Urlaubs verbraucht der Camper mit seinen Lampen so nur 0,3675 kWh Strom anstatt 10,5 kWh. Noch deutlicher dr├╝ckt sich dies in den Kosten aus. Kostet beispielsweise die Kilowattstunde Strom drei Euro auf einem Campingplatz, zahlt der Camper dank der Umr├╝stung auf LEDs nur 1,10 Euro an statt 31,50 Euro. Dies sind ├╝ber 30 Euro Ersparnis.
LED 12 Volt Einbaustrahler (Foto: Intercaravaning)Lebensdauer
Die Lebensdauer von LED-Leuchten liegt bei bis zu 100.000 Stunden. Damit ├╝berleben sie
konventionelle Gl├╝hbirnen, Halogen- oder Energiesparleuchten um das circa 100fache.
Theoretisch k├Ânnte so im mobilen Heim das Licht ungef├Ąhr elf Jahre am St├╝ck brennen. Die
etwas h├Âheren Anschaffungskosten haben sich dank der enormen Lebensdauer schnell
amortisiert. Ein weiteres Plus: W├Ąhrend es bei Energiesparlampen nach dem Einschalten
immer eine leicht verz├Âgerte Lichtabgabe gibt, leuchten LEDs direkt in voller St├Ąrke.
Sicherheit
Im Gegensatz zu Halogenleuchten entwickeln LED-Lampen fast keine W├Ąrme. Die Gefahr
von Br├Ąnden oder versengten Stellen im Caravan oder Reisemobil liegt nahezu bei null.
Zudem sind LEDs sehr unempfindlich gegen Ersch├╝tterungen, was eine Implosion oder ein
Platzen ausschlie├čt.
Einfacher Tausch
Herk├Âmmliche Leuchtmittel wie Gl├╝hbirnen, Halogenleuchten oder Energiesparlampen k├Ânnen problemlos gegen LED-Lampen getauscht werden. Camper finden nahezu f├╝r alle bisherigen Lampen mit den unterschiedlichsten Sockeln einen passenden Ersatz.

LEDs im Caravan und Reisemobil sind kein Insektenmagnet

Wer kennt das nicht: Kaum abends im mobilen Heim oder Vorzelt das Licht eingeschaltet,
schon fallen M├╝cken und Motten ein. Nicht so bei LED-Lampen. Da diese keine UV-
beziehungsweise Infrarotstrahlung abgeben, werden die fliegenden Plagegeister nicht von
ihnen angezogen.
LED Leiste Markise (Foto: Intercaravaning)Einsatzgebiete von LEDs in Caravan und Reisemobil
Dem Einsatz von LEDs in Caravan oder Reisemobil sind fast keine Grenzen gesetzt.
M├Âgliche Einsatzgebiete sind beispielsweise die Fahrerhausinnenbeleuchtung, Aufbau- und
Einbauleuchten, Unterbauleuchten in H├Ąngeschr├Ąnken oder auch als Aussenbeleuchtung an der Markise. Nur direkt ├╝ber dem Kochfeld sollten keine LED-Lampen
verbaut werden, da sie w├Ąrmeempfindlich sind. Aus diesem Grund eignen sie sich auch nicht als Innenbeleuchtung f├╝r Back├Âfen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*