Autostadt Ferienprogramm – Ferientipps 2016

0

Mit dem Autostadt Ferienprogramm wird Wolfsburg während der großen Sommerferien ein lohneswertes Reiseziel auf der Urlaubstour mit Reisemobil und Caravan. Unterschiedliche Themenwochen mit ihrem vielfältigen Programm speziell für Kids dürften die Heimatstadt des Autobauers definitiv auf die Highlightliste der Ferientipps 2016 setzen. Das Angebot der Veranstaltungen für Kinder reicht vom selbstdesignten Longboard über einen Theaterworkshop, den Druck von 3D-Objekten bis zum Leben auf dem Bauernhof. Es stehen fünf Themenwochen, jeweils von Montag bis Freitag, zur Auswahl.Autostadt Ferienprogramm (Foto: Autostadt)Neben der pädagogischen Betreuung sind jeweils die Übernachtungen in der Jugendherberge Wolfsburg oder auf dem Bauernhof in Hardegsen und die tägliche Vollverpflegung in den Teilnahmegebühren enthalten.

Autostadt Ferienprogramm – die Themenwochen im Ăśberblick

Lord of the board: 27.6. – 1.7.; 200 Euro inkl. Material, von 12 bis 15 Jahren – Die Jugendlichen bauen unter fachlicher Anleitung ein selbstdesigntes Longboard, mit dem sie anschlieĂźend die verschiedenen Fahrtechniken lernen. Auch der richtige Umgang mit dem Board im StraĂźenverkehr wird im Workshop vermittelt.

Druck-Zuck: 4.7. – 8.7.; 150 Euro, von 11 bis 15 Jahren – In dieser Ferienwoche steht die 3D-Drucktechnik im Mittelpunkt: Die Kinder und Jugendlichen lernen zunächst den Umgang mit einem Zeichenprogramm, mit dem sie eigene Modelle am Computer entwerfen. Dann werden die Daten an einen 3D-Drucker ĂĽbermittelt.

BĂĽhne frei: 11.7. – 15.7.; 150 Euro, von 12 bis 15 Jahren – Die Teilnehmer dieses Theaterworkshops experimentieren mit verschiedenen kĂĽnstlerischen Methoden und Darstellungsformen. Sie erarbeiten auch szenische Darbietungen, indem sie sich von Themen in der Autostadt inspirieren lassen.

Gesunde Woche: 18.7. – 22.7.; 150 Euro, von 9 bis 14 Jahren – In dieser Woche beim Autostadt Ferienprogramm beschäftigen sich die Kids mit regional angebauten Produkten wie Getreide, GemĂĽse und FrĂĽchten und erleben bei einzelnen Tagesfahrten zu Landwirten aus der Umgebung, wie die Lebensmittel dort produziert werden.

Leben auf dem Bauernhof: 25.7. – 29.7.; 190 €, von 10 bis 15 Jahren – Die Jungen und Mädchen lernen das alltägliche Hofleben kennen und helfen dabei, die Tiere zu versorgen, Essen zuzubereiten und erledigen auch Garten- und Feldarbeit. Die Ferienfreizeit findet auf dem Internationalen Schulbauernhof Hardegsen statt.

Anmeldungen zum Autostadt Ferienprogramm nimmt ab sofort das BuchungsbĂĽro der Inszenierten Bildung unter der Telefonnummer 05361/40 63 38 entgegen. Alle Informationen zu den Sommercamps unter www.autostadt.de.

(Quelle: ampnet/Sm/Autostadt)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*