Stadtrundfahrt mal anders – ein Citybus wird zum Schiff

0
Der Hafencity-Riverbus / Quellen MAN/ampnet

Jeder kennt die Standart Stadtrundfahrten mit einem Citybus. Die schönsten und sehenswertesten PlĂ€tze werden angefahren und es gibt hierzu parallel Infos ĂŒber die Kopfhörer – oder wenn man GlĂŒck hat einen TourfĂŒhrer mit dazu. Egal in welcher City man ist, das Prozedere ist immer das selbe.

Dank dem Busenthusiast Fred Franken, gibt es nun einen Citybus der auch in See stechen kann. Mit einer Àhnlichen Attraktion in Singapur, machte es sich der VisionÀr zur Aufgabe ein solches Amphibienfahrzeug nach Hamburg zu holen.

Der Citybus wird zum Hafencity-Riverbus.

Auf den ersten Blick sieht der Citybus wie ein gewöhnlicher Reisebus aus, doch unter der Fassade steckt eine wasserdichte HĂŒlle des LKW-Chassis von MAN. Um ein Fahrzeug erst einmal Wasserdicht zu bekommen, bedarf es eine genauste Überlegung. Daher dauerte die Umsetzung des Citybus zum Hafencity-Riverbus ganze vier Jahre. Die grĂ¶ĂŸte Herausforderung stellte die Zulassung und Wartung dar. Ein Amphibienfahrzeug ist nicht im deutschen Verkehrsrecht vorgesehen. Da es sich weder um ein Schiff noch um ein Bus handelt, ist zudem ein hohes technisches VerstĂ€ndnis gefragt, um bei Bedarf schnell an zu reparierende Teile dran zu kommen. Hierbei kann der VisionĂ€r Fred Franken auf Mike Vanauer, der Regionalleiter von Verkauf Bus Nord bei MAN ist, zurĂŒck greifen. Als gelernter Seemann schlĂ€gt sein Herz bei dem Hafencity-Riverbus höher.

Eine außergewöhnliche Reise durch die Stadt.

Der Hafencity-Riverbus macht die Stadtrundfahrt zu etwas ganz besonderem, hierbei trifft die nordische Lebensart auf atemberaubende Kulissen. Daher kommt es nicht von ungefĂ€hr, dass schon in den ersten beiden Monaten 6000 Personen befördert wurden. Die Tour mit dem Hafencity-Riverbus beginnt in der Speicherstadt und wird in eine Stadtrundfahrt und Stadtkreuzfahrt gesplittet. Insgesamt dauert die Fahrt eine gute Stunde. Nach einer 25 minĂŒtigen Fahrt durch Hamburg City, wird die Halbinsel Entenweder in Rothenburgsort anvisiert. Dort angekommen, können die FahrgĂ€ste die eindrucksvollen amphibischen FĂ€higkeiten des Hafencity-Riverbusses erleben. Der Citybus wird zum Schiff und schippert die Elbe in Richtung Tiefstack entlang. ZurĂŒck im Hafen, verwandelt sich das Schiff wieder in den Citybus. Wer das nĂ€chste Mal in Hamburg ist, sollte sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Wer kann schon sagen er sei mit einem schwimmenden Bus gefahren.

ampnet/jri

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*