Teterow: Der Mittelpunkt der Welt

0

Wenn man eine Reise nach Mecklenburg-Vorpommern macht, darf Teterow nicht fehlen, denn schließlich befindet sich dort der geografische Mittelpunkt Mecklenburg-Vorpommerns.

Auf den ersten Blick wirkt die Stadt wie ein großes Gewerbegebiet. Bis man die malerische Altstadt durch ein weit verzweigtes Einbahnstraßensystem erreicht hat, kann es gefĂŒhlt eine Ewigkeit dauern, zumindest wenn man hungrig ist.

Die Altstadt von Teterow

Unsere Suche nach einem Restaurant fĂŒhrte uns in eine stilvolle WassermĂŒhle. Dort bekamen wir eine traditionelle, leckere, regionale KĂŒche mit Ausblick auf das Feuerwehrhaus. Von dort aus starteten wir einen Spaziergang zum Mittelpunkt der Erde, respektive zum geografischen Mittelpunkt Mecklenburg-Vorpommerns.

Stadtkirche St. Peter und Paul

Der Weg fĂŒhrte vorbei an einer traditionsreichen Kirche (St. Peter und Paul), hier befindet sich u.a. ein umgebauter russischer Panzer mit der Aufschrift „Schwerter zu Pflugscharen“. Ein Blick auf die Orgel lĂ€sst Erinnerungen an Reiner Kunze und dessen „wunderbare Jahre“ aufkommen


Teterow
Teterow (St. Peter und Paul)

Von der gotischen Kirche (norddeutsche Backsteingotik mit spĂ€tromanischen EinschlĂ€gen) fĂŒhrt der Spaziergang auf den Marktplatz, wo wir auf das Rathaus und den geografischen Mittelpunkt Mecklenburg-Vorpommerns stoßen, unscheinbar in den Boden eingelassen, liegt er vor uns.

Teterow
Geographischer Mittelpunkt von Mecklenburg-Vorpommern

Vom Markt hat man einen guten Blick auf die beiden Stadttore, das Rostocker Tor und das Malchiner Tor.

Marktplatz Teterow
Marktplatz Teterow

Ansonsten ist Teterow einer der Hauptorte der Urlaubsregion Mecklenburgische Schweiz, die man einfach erkunden muss. Und den einen oder anderen interessiert vielleicht auch, dass es dort den Teterower Bergring gibt, das ist eine Grasrennbahn, auf der sogar Weltmeisterschaften ausgetragen werden.

Teterow Kirche
Teterow Orgel (St. Peter & Paul)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*