Go Trabi Go: Camping in der DDR…

0

Camping in der DDR am 3. Oktober 2016? Der 3. Oktober ist traditionsgemĂ€ĂŸ der Tag der Deutschen Einheit. Was aber hat dieses Thema in einem Caravan Magazin zu suchen? Nun, in der guten alten DDR war es nicht ĂŒblich, in Luxushotels zu gehen und auch ein Luxuswohnmobil, wie wir es heute kennen, war im Arbeiter- und Bauern-Staat nicht weit verbreitet.

Camping in der DDR
C99 Campingplatz

Camping in der DDR

CampingplĂ€tze hingegen hatten Hochkonjunktur. PlĂ€tze wie der legendĂ€re C99 Campingplatz Ecktannen (direkt an der MĂŒritz und am MĂŒritz Nationalpark) standen hoch im Kurs. WĂ€hrend unserer Recherche sind wir auf zahlreiche alte PlĂ€tze aus DDR Zeiten gestoßen. Die Seite Campingzone listet PlĂ€tze von Frankfurt/Oder ĂŒber Ückeritz auf der Insel Usedom bis hin zu Mark Naundorf bei Rotta (Sachsen-Anhalt) auf und natĂŒrlich ist auch C99 dabei.

Wer Das Thema Ostalgie Camping vertiefen möchte, der kann noch einen Blick in das Buch Ostalgie Camping werfen:

Go Trabi Go: Camping in der DDR = Camping im Trabi

Wer an Camping in der DDR denkt, der denkt natĂŒrlich automatisch an Camping im Trabi und automatisch denkt man auch an den schön schrĂ€gen Film von Peter Timm „Go Trabi Go – Die Sachsen kommen“.

Eine Familie aus Bitterfeld macht sich mit dem Trabi Schorschi auf den Weg nach Italien. LegendĂ€r die „Campingszene“ als auf dem Dach des Trabis ein… nennen wir es mal Zelt aufgeklappt wird und der stolze Trabi-Besitzer am nĂ€chsten morgen der im korrekten Schlafanzug aussteigt und feststellen muss, dass die Reifen geklaut wurden…

Go Trabi Go ist auf alle FĂ€lle ein Ostalgie Camping Film, den man sich unbedingt auch heute noch reinziehen sollte. Am Tag der Deutschen Einheit allemal…

Und am Tag der deutschen Einheit nicht vergessen: Es waren irgendwie alles FlĂŒchtlinge, die 1990 aus Ungarn zu uns kamen…

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*