Das Bimobil EX 435 fĂŒrs Abseits

0

FĂŒr Abenteuerlustige und Touren einer etwas anderen Art, abseits von asphaltierten Straßen und Autobahnen, ist das Bimobil EX genau das Richtige. Das Bimobil EX basiert auf einem Unimog U 4023 von Mercedes. Der Motor ist mit 170 kW / 231 PS laufruhig, sparsam, besonders wartungsfreundlich und hat einen guten Durchzug. Trotz Ausbau der Wohnkabine des EX 435, ist das Bimobil nicht eingeschrĂ€nkt. Ganz im Gegenteil. Das Reisemobil fĂŒrs Abseits, verfĂŒgt ĂŒber Allradantrieb, GelĂ€ndeuntersetzung und Differenzialsperren, womit die GelĂ€ndenutzung kein Problem ist. Zudem gibt es Acht VorwĂ€rts- und Sechs RĂŒckwĂ€rtsgĂ€nge. FĂŒr langsame Geschwindigkeiten in einer optionalen GelĂ€ndegruppe stehen nochmals Acht VorwĂ€rts- und RĂŒckwĂ€rtsgĂ€nge zur VerfĂŒgung. Das Fernreisemobil von Bimobil aus MĂŒnchen, gibt es ab einen Preis von 275.000 Euro.

Die Wohnkabine des Bimobil EX 435

Durch eine vorgesehene Bodengruppe fĂŒr Fremdaufbauten, wird der Aufbau der Wohnkabine auf dem Fahrgestell Unimog montiert. Die Wohnkabine des Bimobil EX 435 ist fest mit dem Fahrzeugrahmen verbunden, welcher eine 3-Punkt-Lagerung aufweist. Hierbei wird sicher gestellt, dass es keine EinschrĂ€nkung der VerschrĂ€nkung im GelĂ€nde gibt und die Wohnkabine spannungsfrei gelagert ist. DarĂŒber hinaus, ist die Wohnkabine Ă€ußerst stabil und dennoch leicht gebaut. Unterhalb der Wohnkabine, befinden sich links und rechts im Heck mit Riffelblech verkleidete StaukĂ€sten. Da diese angeschrĂ€gt sind, wird der Böschungswinkel nicht eingeschrĂ€nkt. In den Wohnraum des Bimobil EX 435, kommt man entweder ĂŒber die KabinentĂŒr der Beifahrerseite, einer elektrisch ausfahrbaren Trittstufe oder einem 50 x 70 Zentimeter großen isolierten und verschließbaren Durchstieg vom Fahrerhaus aus.

Auf der rechten Seite der EinstiegstĂŒr ist die KĂŒche und links befindet sich ein großer GerĂ€teschrank. Dieser beinhaltet einen Backofen oben und KĂŒhlschrank unten. Der SanitĂ€rbereich mit Dusche ist gegenĂŒber der KĂŒche. Eine Rundsitzgruppe auf einem 40 Zentimeter hohen Podest befindet sich im Heck. Hier verbirgt sich ein zusĂ€tzlicher Stauraum, sowie ein Frisch- und Abwassertank. Per Elektromotoren kann ein Bett ĂŒber der Sitzgruppe abgesenkt werden. Das Innere der Wohnkabine ist allgemein hell gestaltet und besitzt die beste VerarbeitungsqualitĂ€t.

Mit dem Bimobil können somit problemlos jegliche Touren gemacht werden.

ampnet/gp

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*