NEWS - Seite 106 von 107 - Caravan Lounge

Das Neueste, Die schönsten und besten - Reiserouten, Reisemobile

Dienstag, Januar 22, 2019
Seite 106

0

Am kommenden Wochenende hĂ€lt der Altweiber-Sommer noch einmal Einzug in Deutschland. Temperaturen bis 25 Grad sind angesagt. Doch das schöne Wetter kann trĂŒgen, denn in den Alpen  hat mancherorts bereits der Winter Einzug gehalten.


Wie der Auto-Club Europa (ACE) meldete, wurden in den vergangenen Tagen schon 19 von insgesamt der rund 200 meist befahrenen AlpenpĂ€sse im Hochgebirge fĂŒr den Verkehr gesperrt.
Daher rĂ€t der Club fĂŒr die Touren ins Gebirge unbedingt Schneeketten im GepĂ€ck zu haben. Auch mit Behinderungen muss gerechnet werden. Auf den wichtigsten AlpenĂŒbergĂ€ngen kommen Autofahrer allerdings noch ohne große Probleme voran.

Wieder offen sind in der Schweiz der Klausenpass (Nachtsperre von 19:30-5 Uhr) und der St Gotthardtunnel (Nachtsperre von 20-5 Uhr). Neu beziehungsweise vorĂŒbergehend sind folgende PĂ€sse geschlossen: Galibier (Frankreich), Forcola di Livigno (Italien/Schweiz), in Italien das Grödner-, das Penser- und das Stilfserjoch sowie der Jaufenpass, das Timmelsjoch (Übergang nach Österrich) und der Umbrailpass an der Grenze zur Schweiz. In österreich betroffen sind die Großglockner Hochalpenstraße, Ötztal und Sölkpass sowie in der Schweiz Albula-, FlĂŒela-, Furka- und Grimselpass sowie Nufenen, San Bernadinopass und Sustenpass. Gesperrt ist außerdem der Staller Sattel zwischen Österreich und Italien.

In Österreich besteht bereits fĂŒr alle Fahrzeuge auf der Silvretta-Hochalpenstraße sowie in der Schweiz fĂŒr alle Fahrzeuge am SplĂŒgenpass Schneekettenpflicht. In SĂŒdtirol gilt grundsĂ€tzlich WinterausrĂŒstungspflicht: Bei Schnee, Matsch oder Eis dĂŒrfen nur Fahrzeuge fahren, die Winterreifen oder montierte Schneeketten haben.

Außerdem empfiehlt der ACE, bei Reisen in die Schweiz generell Schneeketten im GepĂ€ck zu haben, denn an einzelnen PĂ€ssen kann eine Kettenpflicht jederzeit kurzfristig eingefĂŒhrt werden.

0

Auf dem diesjĂ€hrigen Caravan Salon in DĂŒsseldorf prĂ€sentierte CitroĂ«n gleich vier neue Modelle. Im Mittelpunkt des Messe-Standes stand der CitroĂ«n Jumpy Kombi Club Vita, der in Kooperation mit dem Umbauhersteller Sortimo entstand.


Der Jumpy Kombi Club Vita ist ein multifunktionales Fahrzeug und eignet sich daher ideal auch fĂŒr  den Campingurlaub. Ein spezielles Schienensystem erlaubt eine vielfĂ€ltige Anordnung von Sitzen, einem Tisch oder auch FahrradtrĂ€gern im Fahrzeug. Nicht benötigte Sitze und Klapptische können mit wenigen Handgriffen entfernt werden. Die RĂŒckenlehnen der Vita-Sitze sind in der Neigung verstellbar, optional auch um 90 Grad drehbar.


Das Campingmobil CitroĂ«n Jumpy Kombi Zooom, das als „Hommage Ă  Jacques Tati“ auf dem Caravan Salon gezeigt wurde, verfĂŒgt dank eines Klapp- bzw. Schlafdachs ĂŒber eine Schlafgelegenheit fĂŒr zwei Personen und hat zudem einen zweiflammigen Herd an Bord. Der CitroĂ«n Jumper Roadcruiser von Pössl basiert auf dem Kastenwagen L3H2 und bietet dank seines Raumkonzepts ein Maximum an Bewegungsfreiheit und Bequemlichkeit.

Abgerundet wurde der CitroĂ«n-Messe-Auftritt vom C5 Tourer mit V6 HDi-Motorisierung. Mit seinem Hydraktiv-III+-Fahrwerk und seiner abnehmbaren AnhĂ€ngekupplung eignet er sich als Zugfahrzeug fĂŒr CampinganhĂ€nger.

0

PĂŒnktlich zum 50. Geburtstag des Caravan- und Reisemobil-Herstellers Knaus gibt es fĂŒr das Unternehmen noch einen Grund zu feiern.  Bei der jĂ€hrlichen Leserwahl der Fachzeitschrift „Reisemobil International“ wurde Knaus zum zweiten Mal in Folge mit dem Sonderpreis „Familienfreundlichste Marke“ ausgezeichnet.

Mit dem „König-Kunde-Award“ wird alljĂ€hrlich die Zufriedenheit der Fahrzeugbesitzer auf dem  Wohnmobilmarkt ermittelt. Befragt werden dabei die Leser der beiden Fachmagazine ‚Reisemobil International’ und ‚Camping Cars & Caravans’ aus dem DoldeMedien Verlag.
Wie schon 2010 haben die Leser auch dieses Jahr den Hersteller Knaus zur „Familienfreundlichsten Marke“ gewĂ€hlt.
„Eine Auszeichnung, die von Kunden vergeben wird, ist immer etwas ganz Besonderes“, freut sich Giovanni Marcon, GeschĂ€ftsfĂŒhrer bei der Knaus Tabbert GmbH.

0

Wenn in MĂŒnchen heute die fĂŒnfte Jahreszeit anbricht und das Oktoberfest Millionen von Besuchern nach MĂŒnchen lockt, ist auch das Thema Wohnmobil in aller Munde. Dies nicht nur fĂŒr die Italiener, die dafĂŒr bekannt sind, gerne mit dem Reisemobil zur Wiesn zu kommen, auch andere Nationen verspĂŒren den Wunsch, aus dem Bierzelt ins Wohnmobil fallen zu können. Allerdings hat die Stadt MĂŒnchen hier ihre strengen Vorschriften.gingerbread-heart-401934_1920FĂŒr alle, die mit dem Wohnmobil nach MĂŒnchen kommen wollen, hat der ADAC wertvolle Tipps zusammengestellt und fĂŒr alle, die einen Stellplatz suchen, hat EberspĂ€cher, der Spezialist fĂŒr Standheizungen eine Suchfunktion eingerichtet.

0

Mit 179.000 Besuchern hat der diesjĂ€hrige Caravan Salon DĂŒsseldorf (vom 27. 8. – 4.9.) die Erwartungen von mehr als 160.000 Besuchern weit ĂŒbertroffen. Wir haben einen ausfĂŒhrlichen Rundgang ĂŒber die Nr. 1 Messe fĂŒr Reisemobile und Caravans gemacht und die schönsten Bilder zusammengestellt.

0

In diesem Jahr feierte der Caravan Salon seinen 50. Geburtstag. Als exklusives Geschenk zum JubilĂ€um erlebte die Nr. 1 Messe fĂŒr Reisemobile und Caravans einen wahren Besucherrekord.

Vom 27. August bis 4. September besuchten  179.000 Besucher den diesjĂ€hrigen Caravan Salon. Die Organisatoren freuten sich ĂŒber so viel Interesse: „Vor allem Fachbesucher kommen aus aller Welt, um hier ihre GeschĂ€ftspartner zu treffen und sich ĂŒber Innovationen zu informieren. In diesem Jahr kamen 62 Prozent der Besucher mit konkreten Kaufabsichten. Das ist besonders erfreulich, weil der Caravan Salon als Barometer fĂŒr die kommende Saison gilt. Der Zuspruch beim diesjĂ€hrigen Salon beweist, wie sehr Caravaning als Urlaubsform, die IndividualitĂ€t und UnabhĂ€ngigkeit mit UmweltvertrĂ€glichkeit und AktivitĂ€ten in der Natur verbindet, zu den derzeitigen gesellschaftlichen Megatrends passt und von ihnen profitiert,“ erklĂ€rte Joachim SchĂ€fer, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Messe DĂŒsseldorf GmbH.

Klaus Förtsch, PrĂ€sident des Caravaning Industrie Verbandes, war ebenfalls ausgesprochen zufrieden mit dem Messeverlauf: „Wir sind positiv ĂŒberrascht vom starken Besucherzuspruch und der Kauflaune, die wir hier erlebt haben. Traditionell werden rund fĂŒnfzehn Prozent der JahresumsĂ€tze beim Caravan Salon geschrieben, im Premiumbereich ist es sogar noch deutlich mehr. Deshalb geht von der Messe ein wichtiges Signal aus.“ Bereits im ersten Halbjahr 2011 waren die UmsĂ€tze der deutschen Caravaningbranche um 27 Prozent auf 3,08 Milliarden Euro gewachsen. „Wir sehen den Messeverlauf als klaren Beleg fĂŒr das ungebrochen große Interesse an der Urlaubsform Caravaning. Davon profitieren Caravans und insbesondere Reisemobile. Das gute Messeergebnis schließt die Saison 2010/2011 sehr vielversprechend ab“, so Förtsch.

Der nĂ€chste Caravan Salon in DĂŒsseldorf findet vom 24. August (Fachbesucher- und Medientag) bis zum 2. September 2012 statt.

0

Sanfte Bewegung, Wohlbefinden und jede Menge gute Laune – so lautet das Motto der bundesweiten Gesundheitsaktion „Laufen bewegt„. Seit Anfang des Jahres tourt Hymer als exklusiver MobilitĂ€tspartner mit einem Hymer B 678 durch Deutschland und informiert die Menschen ĂŒber das Thema Gesundheit.

Die Aktion „Laufen bewegt“  basiert auf dem Thema ‚Laufen‘, das mit all seinen Facetten – von Wandern und Walking bis hin zu Joggen und Marathon. Dabei informiert die SanitĂ€tshaus Aktuell AG gemeinsam mit der medi GmbH & Co. KG die Menschen in rund 40 StĂ€dten ĂŒber das Thema Gesundheit und lĂ€dt die Besucher zu einem aktiven Erleben von Körper, Geist und Wohlbefinden ein. Anlaufpunkt bei der Tour ist dabei der Hymer B 678. Deutschlands erfolgreichstes Reisemobil ist dabei nicht nur Transportmittel von Promotionmaterial, sondern dient auch als Aktionsbasis fĂŒr die Promotionteams. Durch eine besonders auffĂ€llige Lackierung ist die neue Hymer B-Klasse nicht zu ĂŒbersehen. Dank seiner Sonder-Ausstattung können Besucher sich einem kostenlosen Gesundheitscheck mit BMI-, Blutzucker-und Blutdruckmessung sowie Venen- und Fußvermessungen unterziehen und sich grĂŒndlich untersuchen lassen. An der Saftbar gibt es wichtige Tipps zur richtigen ErnĂ€hrung. Reichlich Informationsmaterial Rund um das Thema Genuss und Wohlbefinden soll die Menschen zusĂ€tzlich  animieren gesĂŒnder zu leben.

Gesundheitsexperte Prof. Dr. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln und PrĂ€sident des Zentrums fĂŒr Gesundheit lĂ€dt als Schirmherr der Tour zum Mitmachen ein: „Mit „Laufen bewegt“ erleben die Menschen, wie einfach und lustvoll ein aktives, bewegtes Leben sein kann. Denn Bewegung in all ihren Facetten, von Spazieren und Wandern bis hin zu Walking und Joggen, sind bereits einfach umsetzbare Möglichkeiten, um Körper und Geist dauerhaft etwas Gutes zu tun.“

Noch bis Oktober tourt der auffÀllige Hymer B 678 durch Deutschland. Schlusspunkt der Gesundheitsaktion ist der 67. City-Lauf in Oldenburg  am 16.10.2011.

0

Auf dem Caravan-Salon DĂŒsseldorf feiert eine echte Sensation Weltpremiere. Vor 27 Jahren wurde der erste Hobby 600 vorgestellt und gefertigt, bis vor fĂŒnf Jahren, zum Leid der Camping-Fans, die Produktion eingestellt wurde.

Nun feiert der Wohnmobilhersteller mit seinem Prototypen ein eindrucksvolles Comeback. Das legendĂ€re Reisemobil Hobby 600 wird fĂŒr das Modelljahr 2012 neu aufgelegt. Dank seines innovativen  Designs gewann der Hobby 600 bereits in den 80er Jahren eine Art Kultstatus. Nun ist der Liebling der Camper wieder zurĂŒck.
Als Basis fĂŒr den neuen Wohnwagen aus Rendsburg dient der Fiat Ducato 2.3-130 Multijet-Diesel  samt 130 PS. Das Design erinnert zwar noch an den Ur-Hobby 600, trotzdem erhĂ€lt er eine moderne und sportliche LinienfĂŒhrung. Zu den Neuheiten gehören unter anderem eine integrierte Markise.
Genauer zu betrachten ist der neue Hobby 600, der noch streng gehĂŒtet wird, auf dem Caravan-Salon DĂŒsseldorf. Nach der exklusiven Premiere wird der Hersteller auch weitere Details bekannt geben, darunter auch den Preis und ab wann der 600er den Reisemarkt in Deutschland erobern wird.

0

Wenn vom 27. August bis 4. September der Caravan Salon in DĂŒsseldorf seine Pforten öffnet, prĂ€sentiert der Standheizungs-Spezialist EberspĂ€cher ein Diesel-Heizsystem. Mit der aktuellen GerĂ€tegeneration können Camping-Fans zu jeder Jahreszeit mit dem Wohnmobil verreisen und die wohlige WĂ€rme genießen.

Viele Camper verreisen auch in den kĂ€lteren Jahreszeiten gern, doch sinkt die Außentemperaturen steigt proportional auch der Gasverbrauch. Weitere Schwierigkeiten können beim mĂŒhsamen Wechsel der sehr schweren Gasflaschen oder den AnschlĂŒssen in Europa auftreten, die nicht ĂŒberall genormt sind. EberspĂ€cher macht dem ein Ende und prĂ€sentiert Diesel-HeizgerĂ€te, die nun noch mehr Komfort bieten.

Reisemobile mit Airtronic- und Hydronic-Modellen an Bord lassen sich wesentlich bequemer beheizen, da der notwendige Diesel bereits im Fahrzeugtank ist und der Gasvorrat ausschließlich zum Kochen sowie zum KĂŒhlen genutzt werden kann. Dies erlaubt dem Camper einen Umstieg auf kleinere Flaschen, was mehr Stauraum im Wohnmobil bedeutet. Die Diesel-HeizgerĂ€te von EberspĂ€cher ĂŒberzeugen außerdem mit konstantem WĂ€rmekomfort. Die Luftheizungs-Varianten vom Typ Airtronic saugen die Kabinenluft an und heizen diese fast ohne Verzögerung. Die schnelle Aufheizung der Luft erfolgt durch eine besonders leistungsstarke Powerstufe.
Das  Diesel-HeizgerĂ€t vom Typ Hydronic ( die Wasserheizungs-Variante) kann in den MotorkĂŒhlwasser-Kreislauf integriert werden, wodurch auch das VorwĂ€rmen des Motors ermöglicht werden kann.

Beide Aggregate können bequem nachgerĂŒstet werden. Die Airtronic findet direkt im Innenraum – oder Unterflur Platz, die Hydronic wird im Motorraum oder an geschĂŒtzter Stelle im Außenbereich angebracht. Beide Varianten können als eigenstĂ€ndige Heizlösung fĂŒr das ganze Fahrzeug genutzt werden oder auch als ErgĂ€nzung zu bereits bestehenden Komponenten.
Ohne lĂ€stiges  Ein- und Ausschalten bleibt die Temperatur auch in der Nacht konstant auf WohlfĂŒhlniveau und das bei geringem Energieverbrauch. Mit einer Schaltuhr lĂ€sst sich die Temperatur der Airtronic-Diesel-HeizgerĂ€te bequem und bis aufs Grad genau einstellen. ZusĂ€tzlich kann die Heizung ĂŒber ein Funkfernbedienung oder per Festnetz- oder Mobiltelefon bedient werden.

0

Der Caravan-Hersteller Dethleffs hat fĂŒr das Modelljahr 2012 die Advantage-Baureihe deutlich modernisiert. Sowohl die teilintegrierten und vollintegrierten Reisemobile haben fĂŒr die kommende Reisesaison ein neues, sportlicheres Outfit bekommen.

Dazu haben die Dethleffs-Designer das erfolgreiche Außendesign der bisherigen Esprit-Fahrzeuge ĂŒbernommen und die Inneneinrichtung komplett ĂŒberarbeitet. Dabei  profitieren beide Aufbaukonzepte der Advantage-Baureihe von Design- und Komfortmerkmalen, wie zum Beispiel  das Breitspurfahrwerk fĂŒr eine noch bessere Straßenlage.
Als Basisfahrzeug dient der Fiat Ducato. Durch das neue ein Leiter-rahmen-Chassis wĂ€chst das Fahrzeug etwas in die Höhe und fĂŒhrt gleichzeitig dazu, dass Fahrerhaus und Wohnraum keine Stufe mehr trennt. Eine weit nach unten gezogene Panorama-Frontscheibe sorgt fĂŒr ein deutlich optimiertes Sichtfeld. Dazu trĂ€gt auch die neukonstruierte FahrertĂŒre mit deutlich vergrĂ¶ĂŸerter Seitenscheibe und neuer Innenverkleidung bei.

Egal ob Teilintegrierter, Integrierter oder Alkoven – der neue Advantage ist in jeder Aufbauart mit praxisgerechten Grundrisslösungen vertreten. FĂŒr das Modelljahr 2012 bekommen alle Modelle ein eigenstĂ€ndiges Möbelkonzept spendiert. Bis ins Bad hinein sorgen freundliche Holztöne im Dekor „Calva Apfel“ fĂŒr WohnatmosphĂ€re.